Crimmitschau: Renault kollidiert mit Baum – zwei Insassen leichtverletzt

Am frühen Donnerstagmorgen befuhr ein 32-jähriger Deutscher mit seinem Renault die Lauenhainer Hauptstraße. In der Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum, überschlug sich und blieb im angrenzenden Feld liegen. In der Vernehmung gab er an, dass plötzlich zwei Katzen die Straße querten, woraufhin er versuchte auszuweichen. Der 32-Jährige und sein gleichaltriger Beifahrer konnten sich selbständig auf dem Unfallfahrzeug befreien, wurden aber leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Am Pkw, der anschließend abgeschleppt werden musste, entstand ein Totalschaden, der mit rund 1.200 Euro beziffert wurde. (kh)

 

Werdau: Fahrzeuge kollidieren im Kreuzungsbereich

Werdau: Fahrzeuge kollidieren im Kreuzungsbereich

Mit einem Kleintransporter der Marke Ford befuhr eine 70-Jährige am Mittwochmittag die Brüderstraße in stadtauswärtiger Richtung. Dabei missachtete er einen vorfahrtsberechtigten 35-Jährigen, der mit seinem Skoda die Braustraße in Richtung Straße der Jugend befuhr, sodass sie im Kreuzungsbereich kollidierten. Durch den heftigen Zusammenstoß war keines der Fahrzeuge mehr fahrbereit, die Insassen blieben aber glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. (kh)

Mülsen St. Micheln: Fußgängerin verletzt und Unfallort verlassen

Mülsen St. Micheln: Fußgängerin verletzt und Unfallort verlassen

Ein 71-Jähriger bog am Mittwochmittag mit seinem VW von der Straße Am Tempel aus Richtung St.-Michelner-Hauptstraße kommend in die Otto-Boessneck-Straße ein. Dabei übersah er eine 34-Jährige, die mit ihrem Baby auf dem Arm und einem zweijährigen Kind auf dem Laufrad die Straße überquerte. Die Frau wurde dabei leicht am Arm verletzt, die Kinder blieben unversehrt. Statt seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, sah der deutsche Senior nur kurz nach der Frau und den Kindern und fuhr davon. Die 34-Jährige notierte sich das Kennzeichen des VWs und erstattete Anzeige. (al)

Werdau: Diebstahl von Baustelle

Im Zeitraum zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem mittels einer Bautür verschlossenen Kellerraum. Das Gebäude an der Straße Zum Sternplatz befindet sich derzeit im Umbau. Die unbekannten Täter entwendeten einen elektrischen Bohr-Pickhammer der Marke DUSS im Wert von rund 870 Euro.

Wer hat die Tat beobachtet und kann Hinweise zu möglichen Tätern bzw. zum Verbleib des Diebesguts geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Werdau zu melden. Telefon: 03761 7020. (kh)

Zwickau: Zwei Einbruchsversuche in einer Straße

Gleich in zwei Mehrfamilienhäusern an der Eduard-Soermus-Straße versuchten Einbrecher in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ihr Glück. In beiden Fällen schafften sie es jedoch nicht, die Hauseingangstüren aufzuhebeln, sodass nur ein Sachschaden von je rund 30 Euro entstanden ist.

Wer hat im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen in den Hauseingängen bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Zwickau unter 0375 44580 zu melden. (al)