Aufgrund der Hinweise von zwei Zeuginnen konnte der Hergang eines Unfalls geklärt werden, welcher sich am Dienstagvormittag ereignete (siehe Medieninformation Nr. 069/2021 vom 02.02.2021).
An der Kreuzung Hochuferstraße/Waldenburger Straße war ein 57-Jähriger mit seinem Ford aus zunächst ungeklärter Ursache frontal gegen den MAN-Sattelzug eines 65-Jährigen gestoßen, der auf der Hochuferstraße/B 175 aus Richtung Zwickau kommend an der roten Ampel stand. Der Ford-Fahrer wurde anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Zeugenhinweise bestätigten den Verdacht der Polizei, dass der 57-jährige Deutsche bereits seit circa einem Kilometer auf der B 175 aus Richtung BAB 4 kommend als Geisterfahrer entgegen der Fahrtrichtung unterwegs war. Nach ersten Erkenntnissen waren gesundheitliche Probleme ursächlich für das Verhalten des Mannes sowie den Unfall. (cf)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!