Reichenbach: Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Durch Beamte wurde am Montagabend ein 18-jähriger Deutscher in seinem Honda kontrolliert. Er war auf der Straße Neustädtel aus Richtung Sperlingsberg in Richtung Blumengasse unterwegs. Ein vor Ort durchgeführter DrupWipe-Test reagierte positiv auf Betäubungsmittel. Mit dem 18-Jährigen wurde im Anschluss eine Blutentnahme im nächstgelegenen Krankenhaus durchgeführt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn läuft nun eine entsprechende Anzeige wegen des Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln. (uh)

Markneukirchen / Klingenthal: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Eine 39-Jährige parkte am Montagvormittag mit ihrem VW vor einem Café an der Unteren Marktstraße in Markneukirchen. Gegen 09:30 Uhr fuhr sie weiter nach Klingenthal und parkte dort in der Richard-Wagner-Straße. Später wurde sie durch einen aufmerksamen Bürger auf eine Beschädigung im vorderen Bereich an ihrem Fahrzeug hingewiesen. Der Sachschaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert. Ob der Schaden in Markneukirchen oder Klingenthal entstand, ist bisher unklar.

Wer hat einen Unfall in Markneukirchen oder Klingenthal mitbekommen und kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon: 03744 2550. (uh)

BAB 72: Unfall mit drei Verletzten

BAB 72: Unfall mit drei Verletzten

Am Montagabend kam es auf der BAB 72 zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 21-jähriger Deutscher und seine gleichaltrige Beifahrerin waren mit ihrem Suzuki auf der Autobahn in Richtung Hof unterwegs als sie aufgrund eines Pannen-Lkws ihre Geschwindigkeit verringern mussten. Das bekam ein hinter dem Suzuki fahrender, 61-jähriger Deutscher in seinem Ford zu spät mit und fuhr auf. Alle drei beteiligten Personen mussten medizinisch versorgt werden. Zudem waren beide Fahrzeuge nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Fahrbahn musste kurze Zeit gesperrt werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf rund 30.000 Euro. (uh)

BAB 72: Zu schnell unterwegs

Etwas zu eilig hatte es am Montagmorgen der Fahrer eines Audis auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Leipzig. Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn wurden insgesamt 2.227 Fahrzeuge gemessen. Hierbei stellten die Beamten insgesamt 125 Geschwindigkeitsverstöße fest. Gemessen wurde bei erlaubten 100 km/h, wobei der Audi-Fahrer mit der höchsten Überschreitung von 63 km/h aufgefallen war. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot. (uh)

Plauen: Zusammenstoß zweier Fahrzeuge

Plauen: Zusammenstoß zweier Fahrzeuge

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei anschließend nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen kam es am Montagvormittag in der Pestalozzistraße. Ein 85-Jähriger fuhr mit seinem Nissan auf der Pestalozzistraße aus Richtung Freiheitstraße in Richtung Siegener Straße. An der dortigen Kreuzung wollte er geradeaus fahren und übersah den von rechts kommenden 79-Jährigen mit seinem Opel, welcher die Siegener Straße in Richtung Trockenthalstraße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeuge so stark beschädigt wurden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. (uh)