Der Löschzug der Berufsfeuerwehr Zwickau und die Freiwillige Feuerwehr Zwickau-Mitte rückten heute Nachmittag gegen 13:05 Uhr zu einem Einsatz in den Stadtteil Pölbitz aus. Die meldende Person berichtete beim Absetzen des Notrufes über einen ausgelösten Heimrauchmelder und Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Brand in der Küche durch den Bewohner bereits gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester, belüftetet die Wohnung und beseitigte die verbrannten Textilien auf dem Elektroherd.

Der Bewohner wurde dem Rettungsdienst übergeben und vor Ort behandelt.

Im Einsatz waren insgesamt 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei.

Die Einsatzstelle wurde um 13:43 Uhr an die Polizei übergeben.

Ein Beispiel, das zeigt, wie wichtig Heimrauchmelder sind. Diese können einen Brand sehr schnell entdecken und die Bewohner rechtzeitig warnen. Somit kann Schlimmeres vermieden werden, wie es hier der Fall war.

 

Informationen unter:

https://lfv-sachsen.de/download/brandschutzerziehung-merkblatt-3-rauchmelder-retten-leben/

https://www.feuerwehrverband.de/20-jahre-rauchmelder-retten-leben/

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!