In der Nacht zum Donnerstag befuhr ein 21-jähriger Georgier die Bergstraße, wurde von Beamten des Zwickauer Reviers angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Zuvor hatten sich Anwohner bei der Polizei gemeldet, weil das Fahrzeug mit lauter Musik im Bereich der Bergstraße/Freiheitsstraße stand. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 21-Jährige offenbar alkoholisiert war. Zudem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,1 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und entsprechende Anzeigen sind gefertigt worden.

Im Fahrzeug befanden sich außerdem zwei weitere Personen: Ein 20-Jähriger sowie ein 26-Jähriger, der sich wegen einer Beschränkung lediglich im Stadtgebiet von Chemnitz aufhalten darf. Zudem hätten sich die drei, da sie aus verschiedenen Hausständen kamen, aufgrund der aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Schutz-Verordnung nicht treffen dürfen. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. (cs)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!