Kirchberg: Unfall nach Vorfahrtsfehler

Kirchberg: Unfall nach Vorfahrtsfehler

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Mitsubishi die Lengenfelder Straße aus Richtung Stadtzentrum kommend. Beim Abbiegen auf den Kundenparkplatz eines Supermarktcenters missachtete sie die Vorfahrt einer 61-jährigen Crysler-Fahrerin, die die Gegenfahrspur befuhr. Bei dem Mitsubishi, der anschließend nicht mehr fahrbereit war, lösten beide Airbags aus. Die Fahrzeugführer blieben glücklicherweise beide unverletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt. (kh)

Werdau: Räumfahrzeug rollt gegen Pkw

Um die schneebedeckten Straßen zu räumen, war ein 62-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Räumfahrzeug der Marke Piaggio auf der Straße der Selbsthilfe unterwegs. Dort stellte er das Fahrzeug kurzzeitig ab und sicherte es offenbar nicht ausreichend, sodass es etwa 150 m weiter rollte und an einen davor geparkten Mercedes Transporter stieß. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (kh)

Zwickau: Mehrere Verstöße bei Kontrolle festgestellt

Zwickau: Mehrere Verstöße bei Kontrolle festgestellt

In der Nacht zum Donnerstag befuhr ein 21-jähriger Georgier die Bergstraße, wurde von Beamten des Zwickauer Reviers angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Zuvor hatten sich Anwohner bei der Polizei gemeldet, weil das Fahrzeug mit lauter Musik im Bereich der Bergstraße/Freiheitsstraße stand. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 21-Jährige offenbar alkoholisiert war. Zudem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,1 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und entsprechende Anzeigen sind gefertigt worden.

Im Fahrzeug befanden sich außerdem zwei weitere Personen: Ein 20-Jähriger sowie ein 26-Jähriger, der sich wegen einer Beschränkung lediglich im Stadtgebiet von Chemnitz aufhalten darf. Zudem hätten sich die drei, da sie aus verschiedenen Hausständen kamen, aufgrund der aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Schutz-Verordnung nicht treffen dürfen. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. (cs)

Zwickau: Versuchter Einbruch in Wohnung

Zwickau: Versuchter Einbruch in Wohnung

Am Mittwoch haben Unbekannte versucht gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Parkstraße einzudringen. Dies gelang den Tätern offenbar nicht. Jedoch hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Zwickau: Bewaffneter Ladendieb

Zwickau: Bewaffneter Ladendieb

Mitarbeiter eines Drogeriemarktes beobachten einen ihnen bereits bekannten Dieb (30, Libanon), als er sich im „Prada”-Regal bediente. Bei der Durchsuchung fanden Polizeibeamte neben drei Flaschen Parfüm im Wert von fast 300 Euro weitere Gegenstände. Auch für diese konnte der junge Mann keinen Eigentumsnachweis erbringen. In seiner Jackentasche war zudem ein Taschenmesser griffbereit versteckt. Der Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme an. Am Freitag wird er dem Haftrichter vorgeführt. (cg)