Zwickau: Besonders schwerer Diebstahl

Zwickau: Besonders schwerer Diebstahl

Unbekannte Täter gelangten auf unbekannte Art in das Mehrfamilienhaus in der Reichenbacher Straße. Sie begaben sich in eine unverschlossene, im Bau befindliche Wohnung. Dort verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu einem verschlossenen Raum. Aus diesem entwendeten sie eine Bohrmaschine sowie einen Akkuschrauber. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10 EUR. Der Stehlschaden beträgt zirka 300 EUR.

Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder dem Verbleib des Diebesguts geben können, melden sich bitte beim Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (rk)

Zwickau: Fahrzeug prallt gegen einen Findling

Ein 22-jähriger Fahranfänger befuhr mit seinem Seat die Friedrich-Engels-Straße in Zwickau aus Richtung Leipziger Straße kommend. Im Verlauf einer leichten Linkskurve in Richtung Arndtstraße kam das Fahrzeug von der winterglatten Fahrbahn ab und prallte gegen einen, neben der Fahrbahn liegenden, Findling. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 EUR. (rk)

Lichtentanne: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Lichtentanne: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Ein 71-jähriger Fahrer eines Renault Kangoo befuhr die K 9304 aus Fahrtrichtung Schönfels in Fahrtrichtung Stenn. Auf der winterglatten Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Leitpfosten und kollidierte mit einem Baum. Dabei verletzte sich der Mann leicht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf zirka 6.000 EUR. (rk)

Lichtentanne: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Ein 49-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter befuhr die Plauener Straße aus Fahrtrichtung Schönfels in Fahrtrichtung Zwickau. Nach einem leichten Gefälle am Kurvenausgang einer Linkskurve kam er auf der winterglatten Fahrbahn mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 19-jähriger BMW-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Mercedes. Durch den Aufprall wurde der BMW zudem gegen einen Laternenmast und einen Zaun gedrückt. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf zirka 8.000 EUR. (rk)

 

BAB 4: Pkw gerät ins Schleudern und fährt in die Mittelschutzplanke

Eine 18-jährige Volvo-Fahrerin befuhr die BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden. Zwischen den Anschlussstellen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand überholte sie einen Lkw. Beim Wiedereinscheren in den rechten Fahrstreifen kam sie mit den Reifen ihres Pkw auf eine noch nicht beräumte Schneefläche, wodurch das Fahrzeug ausbrach. Der Volvo schleuderte in die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 EUR. (rk)