Werdau: Aufgebrochene Münzkasse

Unbekannte Täter hebelten auf der Greizer Straße die Münzkasse der Waschanlage auf dem Gelände der Aral-Tankstelle auf. Sie entwendeten Bargeld und Wertchips in geringem Wert. Insgesamt entstand ein Schaden von 110 Euro. (hje)
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Werdau in Verbindung zu setzen, Telefon 03761 7020.
Dennheritz: Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Dennheritz: Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Unbekannte Täter entfernten auf der Äußeren Dorfstraße acht Leitpfosten und legten diese in Form eines Hakenkreuzes auf einer Pferdekoppel gut sichtbar
ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen dem Verwenden von Symbolen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. (hje)
Die Kriminalpolizeiinspektion Zwickau bittet um Zeugenhinweise zu den Tätern, Telefon 0375 4284480.
Hohenstein-Ernstthal: Zu wenig Abstand gehalten

Hohenstein-Ernstthal: Zu wenig Abstand gehalten

Eine 62-Jährige und eine 21-Jähriger befuhren beide den Parkplatz eines Einkaufsmarktes Am Bahnhof. Die 21-jährige VW-Fahrerin kam aus einer Parkplatzreihenzufahrt und bog nach links, in Richtung Parkplatzausfahrt Immanuel-Kant-Straße, ab. Die 62-jährige Opel-Fahrerin kam ihr aus dieser Richtung entgegen und wollte ihrerseits nach rechts abbiegen. Die Fahrzeugführer hielten zu wenig Abstand zueinander, sodass es zur Kollision kam. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro und sie blieben fahrbereit. (jpl)

Werdau: Räuberischer Diebstahl

Werdau: Räuberischer Diebstahl

Nach ersten Erkenntnissen entwendeten am Dienstagnachmittag zwei bislang unbekannte Tatverdächtige (weiblich/männlich) Waren aus einem Einkaufsmarkt an der Uferstraße. Eine Angestellte bemerkte dies, folgte dem männlichen Tatverdächtigen und sprach ihn an. Daraufhin äußerte dieser mehrfach, dass er die Mitarbeiterin schlagen und dann umbringen will, wenn sie sich nicht augenblicklich entfernt. Die beiden Unbekannten verließen den Ereignisort dann mit einen blaugrauen 1er BMW, von dem die Kennzeichenfragmente PI-AE 4 oder 7 bekannt sind, in Richtung Holzstraße/ Mitteltrasse. Dabei verursachten sie fast einen Verkehrsunfall. Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

männlicher Tatverdächtiger:

– zirka 20-25 Jahre alt
– südländisches Aussehen
– sprach Hochdeutsch
– auffälliges Schielen
– weißer Mundschutz
– dunkle Haare
– grüner Kapuzenpulli
– helle Jeans

weibliche Tatverdächtige:

– zirka 20-25 Jahre alt
– dunkle hochgesteckte Haare
– zirka 160 cm groß
– leicht korpulente Figur
– dunkler Wollmantel
– enge Hose
– große Tasche

Gibt es Zeugen, denen die beiden Personen aufgefallen sind? Wer kann Hinweise zur Identität der Unbekannten oder zu deren Fahrzeug geben? Die Personen, die einen Unfall – verursacht durch den BMW – gerade noch vermeiden konnten, werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden. Telefon 03761 7020. (jpl)