Ein Zeuge beobachtete, wie sein 64-jähriger Nachbar am Fernblick mit seinem Golf ungebremst in eine Hecke fuhr, dann die Schäden an seinem Fahrzeug begutachtete und anschließend pflichtwidrig den Unfallort verließ. Er alarmierte daraufhin die Polizei, welche den deutschen Unfallverursacher vor Ort feststellte. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten starker Alkoholgeruch und eine verwaschene Aussprache auf, sodass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Das Ergebnis waren fast 2,3 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein des 64-Jährigen sichergestellt. Am Fahrzeug und der Hecke entstand ein Schaden von rund 200 Euro. (jpl)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!