Ein 61-Jähriger befuhr am Montagnachmittag mit seinem VW-Transporter die BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden. Aufgrund von Sekundenschlaf kam er in Höhe der Anschlussstelle Glauchau-Ost nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit den Begrenzungsbaken. Auf dem angrenzenden Grünstreifen fuhr er noch etwa 200 Meter weiter bis er schließlich zum Stehen kam. Der 61-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug sowie an den baulichen Einrichtungen der BAB wird auf insgesamt rund 10.000 Euro geschätzt. Der VW war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (kh)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!