Am Dienstagmorgen befuhr eine 20-jährige Deutsche mit ihrem Ford die BAB 4 in Richtung Dresden auf dem rechten Fahrstreifen. Etwa einen Kilometer nach der Abfahrt Hohenstein-Ernstthal wechselte sie auf die mittlere Fahrspur und übersah dabei den dort befindlichen, 57-jährigen Fahrer eines Skoda. Die Fahrzeuge kollidierten und kamen in der Folge beide nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Ford kollidierte mit einem Wildschutzzaun am Fahrbahnrand und kam letztendlich auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, konnten aber kurz darauf wieder entlassen werden. Am Unfallort liefen Betriebsstoffe aus, was den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr erforderlich machte. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 30.000 Euro geschätzt. (kh)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!