Dennheritz:  Dieselkraftstoff aus Bagger entwendet

Dennheritz: Dieselkraftstoff aus Bagger entwendet

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Dienstag circa 300 Liter Dieselkraftstoff sowie eine Anschlagkette im Gesamtwert von etwa 600 Euro aus einem an der Höckendorfer Straße im Bereich des Rückhaltebeckens abgestellten Bagger.

Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden, 03763 640. (kh)

Glauchau: Pkw-Reifen zerstochen

In der Nacht von Montag zu Dienstag zerstachen Unbekannte beide Reifen auf der rechten Seite eines am Rosenhof geparkten Opel. Erst nachdem die Fahrzeugführerin die Fahrt wieder aufgenommen hatte, stellte sie fest, dass am Fahrzeug etwas nicht stimmte und verständigte daraufhin die Polizei. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 130 Euro geschätzt.

Nun werden Zeugen gesucht, die in der Nacht etwas gesehen haben und Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können. Hinweise nimmt die Polizei in Glauchau unter 03763 640 entgegen. (kh)

Limbach-Oberfrohna: Bushaltestelle mit verfassungswidrigen Graffiti beschmiert

Unbekannte besprühten in der vergangenen Nacht eine Bushaltestelle an der Goethestraße mit Graffiti. Großflächig brachten sie mehrere Hakenkreuze auf die Wände auf. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und der Verwendung verfassungswidriger Symbole.

Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Bushaltestelle gesehen und kann Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (kh)

Hohenstein-Ernstthal: Unfall auf BAB 4 mit zwei Leichtverletzten

Hohenstein-Ernstthal: Unfall auf BAB 4 mit zwei Leichtverletzten

Am Dienstagmorgen befuhr eine 20-jährige Deutsche mit ihrem Ford die BAB 4 in Richtung Dresden auf dem rechten Fahrstreifen. Etwa einen Kilometer nach der Abfahrt Hohenstein-Ernstthal wechselte sie auf die mittlere Fahrspur und übersah dabei den dort befindlichen, 57-jährigen Fahrer eines Skoda. Die Fahrzeuge kollidierten und kamen in der Folge beide nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Ford kollidierte mit einem Wildschutzzaun am Fahrbahnrand und kam letztendlich auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, konnten aber kurz darauf wieder entlassen werden. Am Unfallort liefen Betriebsstoffe aus, was den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr erforderlich machte. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 30.000 Euro geschätzt. (kh)

Wilkau-Haßlau und Werdau: Vorsicht vor Onlinebetrügern

Wilkau-Haßlau und Werdau: Vorsicht vor Onlinebetrügern

In den vergangenen Tagen wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Zwickau vermehrt Online-Betrüge gemeldet. In der Annahme einen LED-Fernseher sowie einen Kaffeevollautomaten zu erwerben, überwiesen zwei Geschädigte Geldbeträge im mittleren dreistelligen Bereich. Nachdem sie keine Waren erhielten, stellten sie bei Recherchen fest, dass die Websites betrügerisch erstellt wurden. Die Beträge konnten anschließend nicht mehr zurückgebucht werden. Aufgrund der aktuellen Umstände finden Onlineshops regen Zuspruch bei den Verbrauchern. Das bietet leider auch Betrügern bessere Möglichkeiten, angebliche Waren in Fake-Shops unerkannt anzubieten und über den Onlinekauf Überweisungen ohne Gegenleistung zu erhalten. Verfügbare Onlineshops sollten aus diesem Grund vorab genau geprüft werden. (kh)