Glauchau: Gefährdung des Straßenverkehrs durch Trunkenheit am Steuer

Eine 51-jährige BMW-Fahrerin befuhr am Montagabend die Oststraße. Dabei streifte sie einen am Fahrbahnrand geparkten VW am Außenspiegel der Fahrerseite. Pflichtwidrig entfernte sie sich vom Unfallort. In der Folge befuhr sie die B175 in Richtung Glauchau. Als sie auf die Waldenburger Straße abbiegen wollte, kam sie von der Fahrbahn ab und beschädigte die Leitplanke. Auch hier setzte sie ihre Fahrt fort. Die benachrichtigten Polizeibeamten konnten sie schließlich stoppen. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,74 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 400 Euro geschätzt. (kh)

Hirschfeld: Vorfahrtsfehler

Eine 42-jährige VW-Fahrerin befuhr die Teichstraße und beabsichtigte auf die Hauptstraße zu wechseln. Dabei übersah sie einen 60-Jährigen, welcher in seinem Honda unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzten 4.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und auch die Fahrzeuge blieben fahrbereit. (jpl)

Wilkau-Haßlau: Anruf eines falschen Polizisten

Am Montagnachmittag rief ein unbekannter Mann bei einer Bürgerin an und gab sich als Polizist vom Polizeistandort Wilkau-Haßlau aus. Er erzählte ihr eine Geschichte, von einem Einbruch, bei welchem zwei Tatverdächtige gefasst wurden, zwei weitere noch flüchtig wären und von der Existenz eines aufgefundenen Notizblocks mit ihren Angaben. Die umsichtige Bürgerin beendete das Gespräch, noch bevor es zu Forderungen seitens des Tatverdächtigen kommen konnte.

Die Polizei warnt an dieser Stelle erneut vor ähnlichen Anrufen. Gehen Sie bitte nicht auf Forderungen, die Ihnen am Telefon gestellt werden, ein, denn tatsächliche Polizeibeamte würden dies nie tun. Versuchen Sie sich relevante Informationen, wie zum Beispiel einen Dialekt oder ähnliches, zu merken und informieren sie umgehend die „echte“ Polizei. (jpl)

Zwickau: Fahrgäste nach Notbremsung leicht verletzt

Zwickau: Fahrgäste nach Notbremsung leicht verletzt

Der 56-jährige Fahrer eines Ford befuhr den Alten Steinweg aus Richtung Hauptmarkt kommend und bog nach links in ein Grundstück ab. Hierbei übersah er eine in gleiche Richtung fahrende Straßenbahn. Der 57-jährige Straßenbahnfahrer leitete sofort eine Notbremsung ein, in deren Folge fünf weibliche Fahrgäste, im Alter zwischen 23 bis 90 Jahren, zu Sturz kamen und leicht verletzt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand kein Sachschaden, da diese nicht miteinander kollidierten. Gegen den 56-jährigen wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (jpl)

Zwickau: Baustellencontainer aufgebrochen

Zwickau: Baustellencontainer aufgebrochen

Im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen hebelten unbekannte Täter einen Baustellencontainer an der Neuplanitzer Straße auf und entwendeten mehrere Kleinwerkzeuge. Der Stehlschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Am Container entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang und den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau unter 0375 44580 zu melden. (kh)