Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe kontrollierten am
Dienstagabend auf dem Autobahnparkplatz Waldkirchen einen Pkw BMW.
Bei den vier männlichen Insassen russischer Herkunft wurden mehrere
Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz festgestellt. Gegen einen 47-Jährigen
bestand ein Haftbefehl wegen Bedrohung. Er wurde in die JVA eingeliefert.
Bei einem 31-Jährigen und einem 29-Jährigen waren Duldung bzw.
Aufenthaltsgestattung abgelaufen. Der vierte Mann, ein 24-jähriger Russe,
hatte gar keine Papiere bei sich. Gegen ihn wird wegen Verdacht des
unerlaubten Aufenthaltes ermittelt. (AH)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!