(4240) Wegen einer bei der zuständigen Versammlungsbehörde angezeigten Versammlung samt Aufzug führte die Polizeidirektion Chemnitz am 01.11.2020 einen Einsatz im Auer Stadtgebiet durch. Unterstützt wurde die hiesige Dienststelle dabei durch Einsatzkräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Vernunft statt Hysterie! Freiheit verteidigen

Zum Auftakt der Versammlung unter dem Motto »Vernunft statt Hysterie! Freiheit verteidigen!« gegen 17.00 Uhr hatten sich etwa 550 Teilnehmer auf dem Auer Altmarkt eingefunden. Gemäß den Auflagen der Versammlungsbehörde bestand für alle Teilnehmer eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Da die Mehrzahl der anwesenden Personen dieser Auflage zunächst nicht nachkam, mussten Einsatzkräfte den Versammlungsleiter sowie dessen Ordner wiederholt zur Durchsetzung der Mund-Nasen-Schutzpflicht ermahnen.

Während einige Versammlungsteilnehmer den Altmarkt zwischenzeitlich verlassen hatten, setzte sich gegen 18.35 Uhr der geplante sowie genehmigte Aufzug in Bewegung. Die verbliebenen etwa 400 Versammlungsteilnehmer liefen über die Bahnhofstraße, Schillerstraße und die Schneeberger Straße zurück zum Altmarkt, wo noch rund 200 Personen den Abschlussreden folgten. Gegen 19.25 Uhr wurde die Versammlung durch den Versammlungsleiter beendet.

Bis gegen 19.45 Uhr wurden keine Straftaten im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen bekannt. Es blieb zudem bei der Kundgebung sowie dem Aufzug friedlich. Im Einsatz in Aue waren in Summe rund 140 Polizisten. (Ry)


Informationen

Herausgeber

Polizeidirektion Chemnitz (https://www.medienservice.sachsen.de/medien/?search%5Binstitution_ids%5D%5B%5D=10996)

Themen

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!