Absage der Bürgerveranstaltung zum Entwurf des Radverkehrskonzeptes für die Stadt Zwickau

Für den 5. November 2020 war im Rahmen einer Bürgerversammlung im Freizeitzentrum Marienthal vorgesehen, die Ergebnisse des Entwurfs der Radverkehrskonzeption der Öffentlichkeit vorzustellen.

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen der CORONA Pandemie muss in verantwortungsvoller Abwägung die geplante Veranstaltung leider abgesagt werden. Die Informationen, die dort vorgestellt werden sollten, werden digital bereitgestellt. Der abgestimmte Termin zur digitalen Bereitstellung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Aue: Polizeieinsatz aufgrund Versammlungsgeschehen

Aue: Polizeieinsatz aufgrund Versammlungsgeschehen

(4240) Wegen einer bei der zuständigen Versammlungsbehörde angezeigten Versammlung samt Aufzug führte die Polizeidirektion Chemnitz am 01.11.2020 einen Einsatz im Auer Stadtgebiet durch. Unterstützt wurde die hiesige Dienststelle dabei durch Einsatzkräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Vernunft statt Hysterie! Freiheit verteidigen

Zum Auftakt der Versammlung unter dem Motto »Vernunft statt Hysterie! Freiheit verteidigen!« gegen 17.00 Uhr hatten sich etwa 550 Teilnehmer auf dem Auer Altmarkt eingefunden. Gemäß den Auflagen der Versammlungsbehörde bestand für alle Teilnehmer eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Da die Mehrzahl der anwesenden Personen dieser Auflage zunächst nicht nachkam, mussten Einsatzkräfte den Versammlungsleiter sowie dessen Ordner wiederholt zur Durchsetzung der Mund-Nasen-Schutzpflicht ermahnen.

Während einige Versammlungsteilnehmer den Altmarkt zwischenzeitlich verlassen hatten, setzte sich gegen 18.35 Uhr der geplante sowie genehmigte Aufzug in Bewegung. Die verbliebenen etwa 400 Versammlungsteilnehmer liefen über die Bahnhofstraße, Schillerstraße und die Schneeberger Straße zurück zum Altmarkt, wo noch rund 200 Personen den Abschlussreden folgten. Gegen 19.25 Uhr wurde die Versammlung durch den Versammlungsleiter beendet.

Bis gegen 19.45 Uhr wurden keine Straftaten im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen bekannt. Es blieb zudem bei der Kundgebung sowie dem Aufzug friedlich. Im Einsatz in Aue waren in Summe rund 140 Polizisten. (Ry)


Informationen

Herausgeber

Polizeidirektion Chemnitz (https://www.medienservice.sachsen.de/medien/?search%5Binstitution_ids%5D%5B%5D=10996)

Themen

Zwickau: Unbekannte stehlen Werkzeuge, Fahrradteile, Schlittschuhe und Lebensmittel aus Keller

Zwickau: Unbekannte stehlen Werkzeuge, Fahrradteile, Schlittschuhe und Lebensmittel aus Keller

An der Scheringerstraße verschafften sich Unbekannte zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus. Sie drangen gewaltsam in zwei Kellerabteile ein und entwendeten aus einem der Keller Werkzeuge, Fahrradteile, Schlittschuhe sowie diverse Lebensmittel im Gesamtwert von rund 3.500 Euro. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von circa 30 Euro.

Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen an der Scheringerstraße wahrgenommen haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

Zwickau: Katalysatoren aus Pkw gestohlen

Zwickau: Katalysatoren aus Pkw gestohlen

In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagvormittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zur Ausstellungsfläche eines Autohauses an der Muldestraße. Dort entwendeten sie von vier Pkw die Katalysatoren und versuchten es bei einem fünften. Außerdem zerschlugen die Täter die Heckscheibe eines weiteren Fahrzeugs. Der insgesamt entstandene Schaden ist noch nicht abschließend bekannt, wird sich aber auf mehrere tausend Euro summieren.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Stadtbibliothek Zwickau und Ratsschulbibliothek bleib weiterhin für Nutzer offen

Stadtbibliothek Zwickau und Ratsschulbibliothek bleib weiterhin für Nutzer offen

Stadtbibliothek Zwickau bleibt für die Ausleihe und Rückgabe von Büchern weiterhin für Nutzer offen – Ratsschulbibliothek als Fachbibliothek bleibt geöffnet

Mit der neuen Allgemeinverfügung vom Freitag, 30. Oktober 2020 hat der Freistaat Sachsen zum zweiten Mal dieses Jahr weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen. Betroffen sind davon auch Kultureinrichtungen und Bibliotheken.

Für die Zwickauer Ratsschulbibliothek ändert sich als Fachbibliothek nichts. Die geltenden strengen Hygienevorschriften bleiben bestehen und die Bibliothek in der Lessingstraße zu den bekannten Zeiten geöffnet.
Die Stadtbibliothek öffnet ausschließlich zur Medienausleihe, das Verweilen oder Arbeiten im Haus ist nicht gestattet. Alle geplanten Veranstaltungen entfallen. Das bisherige Hygienekonzept (Mindestabstand, Maske, begrenzte Personenzahl, Korbpflicht, begrenzte Zeit, Angabe der Kontaktdaten) muss eingehalten werden.

Das ist beim Besuch der Stadtbibliothek zu beachten:

Ab sofort wird der Aufenthalt in der Stadtbibliothek Zwickau auf 20 Minuten begrenzt. Verpflichtend ist außerdem die Erfassung der Kontaktdaten und das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung.

Aufgrund der aktuell wieder ansteigende Infektionszahlen im Landkreis Zwickau und der daraus resultierenden Allgemeinverfügung des Landkreises vom 13.10.2020, ist die Stadtbibliothek Zwickau verpflichtet, die Kontaktdaten aller Besucher zu erfassen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie durch unser Kassenpersonal.
Das Formular zur Erfassung der Kontaktdaten kann auf der Webseite heruntergeladen und schon vorab ausgefüllt werden, um die Situation am Einlass zu entzerren.

  • Der Zutritt zur Stadtbibliothek wird nur mit Mund-Nasen-Bedeckung gewährt.
  • Bitte beachten Sie den Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen.
  • Bei Erkältungssymptomen bitte zuhause bleiben, es wird kein Zutritt gewährt!
  • Der Aufenthalt in der Bibliothek ist nur zur Abgabe und Ausleihe möglich. Eine Nutzung als Treffpunkt und Lernort ist derzeit ausgesetzt.
  • Letzter Zutritt ist 17.30 Uhr.
  • Der Zugang zur Stadtbibliothek ist vorübergehend beschränkt und nur mit Bibliothekskorb möglich.
  • Versuchen Sie möglichst nicht mit der ganzen Familie zu kommen.
  • Es kann aufgrund des beschränkten Zutritts zur Wartezeiten kommen.