Am Donnerstagnachmittag war ein Fahrradfahrer auf der Klosterstraße unterwegs und touchierte einen ausparkenden VW-Kleinbus, welcher in einiger Entfernung vor ihm aus einer Parklücke fuhr. Ein Sachschaden entstand nicht, jedoch kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen beiden Beteiligten. Die herbeigerufenen Polizeibeamten nahmen vor Ort starken Alkoholgeruch bei dem 48-jährigen, deutschen Fahrradfahrer wahr und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 2,7 Promille. Bei dem Radfahrer wurde anschließend eine Blutentnahme in einem Krankenhaus durchgeführt und er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (jpl)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!