Ein zunächst Unbekannter schoss am Sonntagmittag mit einem Luftgewehr aus dem Fenster eines Wohnhauses auf die Robert-Müller-Straße, als ein 43-Jähriger und eine 35-Jährige dort mit einem einjährigen Kind entlangliefen. Die Personen wurden glücklicherweise nicht getroffen. Das Diabolo schlug stattdessen in ein Blechdach des Busbahnhofs ein.
Die Wohnung, aus welcher geschossen wurde, konnte im Nachgang ausfindig gemacht werden. Der 36-jährige Bewohner stimmte einer Wohnungsdurchsuchung zu. Dabei fanden die Polizeibeamten ein Luftgewehr und stellten dieses sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten. (cf)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!