Hirschfeld: Fahrzeugführer mit Haftbefehl

Hirschfeld: Fahrzeugführer mit Haftbefehl

Polizeibeamte des Reviers Werdau stoppten am Montagmittag einen 32-jährigen Fahrzeugführer, welcher im Bereich der Hauptstraße mit entstempelten Kennzeichen unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Deutsche nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem einen offenen Haftbefehl hatte. Durch die Zahlung einer festgesetzten Geldsumme konnte der Haftbefehl abgewendet werden. Die Polizisten fertigten Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (jpl)

Rodewisch: Autofahrer kollidiert mit Mopedfahrer

Am Montagnachmittag fuhr ein 52-jähriger Deutscher mit einem Pkw vom Grundstück eines Klinikums auf die Bahnhofstraße. Dabei bemerkte er einen 17-jährigen Mopedfahrer, welcher auf der Bahnhofstraße unterwegs war, zu spät und stieß mit diesem zusammen. Der 17-Jährge wurde dabei leicht verletzt und anschließend ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2.800 Euro. (cf)

Plauen: 33-Jährige wird bei Unfall auf Kreuzung leicht verletzt

Der 34-jährige, türkische Fahrer eines VW war am Montagabend auf der August-Bebel-Straße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung zur Martin-Luther-Straße stieß er mit einer von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Skoda-Fahrerin (33) zusammen, welche in Richtung Pausaer Straße fuhr. Die 33-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 13.000 Euro. Der Skoda wurde abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)