Im Rahmen des Projekts Z-Move – Zwickauer Mobilitätsmanagement für berufsbedingte Verkehrsbewegungen 2025 wird ab 5. Oktober eine Online-Befragung durchgeführt. Diese richtet sich vor allem an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, steht aber auch allen anderen Zwickauern offen. Sie soll Erkenntnisse darüber liefern, welche Formen der Mobilität die Zwickauer nutzen und wie aufgeschlossen sie Veränderungen gegenüber sind.

Der Fragebogen umfasst rund 25 Fragen und Fragekomplexe, die Beantwortung nimmt etwa 20 Minuten Zeit in Anspruch. Im Mittelpunkt stehen die Bewegungen vom Wohnort zum Arbeitsplatz und zurück. Wie bewerten die Zwickauer das aktuelle Nahverkehrs-Angebot? Unterstützt der Arbeitgeber Alternativen zum klassischen Auto? Wie wichtig ist den Bürgerinnen und Bürgern ein nachhaltiges, umweltfreundliches Mobilitätsangebot? Wo sind konkrete Verbesserungen denkbar? Die Bedürfnisse und Einstellungen werden im Anschluss an die Befragung ausgewertet. Daraus werden Maßnahmen abgeleitet, um mittelfristig das Mobilitätsangebot in Zwickau zu verbessern und Anreize für einen umweltfreundlicheren Arbeitsweg zu schaffen.

Die Befragung findet im Zeitraum vom 5. bis zum 16. Oktober statt und ist über die Internetseite der Stadt Zwickau zu finden. Zusätzlich werden ausgewählte Unternehmen angeschrieben und auf die Befragung hingewiesen. Die erhobenen Daten unterliegen dem Datenschutz und werden anonymisiert ausgewertet. Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojektes Z-Move ist es, letztlich ein integriertes Mobilitätskonzept zu entwickeln, mit dem die verkehrsbedingten Emissionen in Zwickau reduziert werden können.

Die Stadt konnte sich beim Wettbewerb “Mobilitäts-Werk-Stadt 2025” erfolgreich als eine von 50 Kommunen Deutschlands durchsetzen. Im Dezember 2019 erhielt Zwickau den entsprechenden Zuwendungsbescheid. Der Kommune steht damit für die erste Projektphase, die Konzepterstellung, bis zum Jahresende eine Fördersumme von rund 97.000 Euro zur Verfügung. Weitere Informationen zum Projekt sind ebenfalls unter www.zwickau.de zu finden.

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!