Der 85-jährige Geschädigte beabsichtigte Pelzmäntel und eine Lammjacke zu verkaufen. Hierzu suchte er ein Antiquitäten-Haus in der August-Bebel-Straße in Glauchau auf. Als er seine Kleidungsstücke präsentierte, wurde ihm ein Verkaufswert von zirka 6.700 Euro versprochen. Da der unbekannte Täter jedoch nicht über diesen Geldbetrag verfügte, bat er den Senior um 4.000 Euro Vorschuss, um die Sachen abkaufen zu können. Dieses Geld hob der Glauchauer kurze Zeit später von seinem Konto ab und übergab sie dem mutmaßlichen Betrüger. Der Tatverdächtige forderte daraufhin mehr Geld. Als der 85-Jährige dies von der Bank holen wollte, wurde ein Bankangestellter aufmerksam und empfahl ihm die Polizei zu informieren. (jpl)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!