Die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Zwickau beteiligen sich in der kommenden Woche mit Verkehrskontrollen an der europaweiten Kontrollwoche „Focus on the road“. Diese Kontrollwoche findet seit diesem Jahr parallel zur „European Mobility Week“ der Europäischen Kommission statt. 2020 wird in der Kontrollwoche der Schwerpunkt der Kontrolltätigkeit auf die Bekämpfung der Ablenkung der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer gelegt. Die Ablenkung als Unfallursache wird zwar statistisch nicht erfasst. Verkehrsexperten schätzen jedoch ein, dass in Europa zwischen fünf und fünfundzwanzig Prozent der Verkehrsunfälle auf diese Unfallursache zurückgeführt werden können.

Übergreifendes Ziel der europaweit verstärkten Kontrollen ist es, einen Tag zu schaffen, an dem auf Europas Straßen kein Mensch zu Tode kommt. Denn statistisch gesehen sterben durchschnittlich täglich 70 Menschen im europäischen Straßenverkehr.
Durch die Kontrolltätigkeit sind die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer aufgerufen ihr Verhalten im Straßenverkehr zu überdenken. Mit der Schwerpunktlegung auf spezifische Gefahren des Straßenverkehrs soll aufgezeigt werden, wo diese lauern, wie sie gemindert und damit die eigene, aber auch die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer erhöht werden kann.

Die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Zwickau werden bei den Kontrollen ihren Focus beispielsweise auf das Verbot des händischen Telefonierens am Steuer, die richtige Nutzung des Sicherheitsgurts, das richtige Verhalten an Lichtsignalanlagen oder die Fahrtüchtigkeit der Fahrerinnen und Fahrer legen. (ow)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!