Am gestrigen Freitagabend verursachte ein 28-jähriger deutscher Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol. Er fuhr mit einem Pkw Daewoo rückwärts aus einem Grundstück und stieß gegen einen parkenden Pkw VW. Dabei entstand ein Sachschaden von 3.000 EUR. Auf Grund seines Zustandes kam er beim Aussteigen zu Fall und verletzte sich leicht. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Weiterhin war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. (um)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!