Reichenbach: Mountainbike gestohlen

Reichenbach: Mountainbike gestohlen

Zwischen frühem Sonntagmorgen und -vormittag entwendeten Unbekannte Täter ein Fahrrad, welches am Gartenzaun vor einem Hotel an der Bahnhofstraße angeschlossen war. Das blaue Mountainbike der Marke „Ghost“ war circa 2.000 Euro wert.

Wer den Diebstahl beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wo sich das Mountainbike befindet, meldet sich bitte im Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744 2500. (cf)

 

Plauen: Fahrzeuge beschädigt

Plauen: Fahrzeuge beschädigt

Am Sonntagmittag wurden mehrere Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohauses an der Pausaer Straße beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine 34-Jährige, die von Beamten des Plauener Reviers in der Nähe des Autohauses aufgrund eines Zeugenhinweises festgestellt wurde, die Beschädigungen verursacht haben. Offenbar hatte die Frau eine Bierdose gegen ein Fahrzeug geworfen und gegen einen weiteren Pkw geschlagen. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 500 Euro geschätzt wurden. Eine entsprechende Anzeige gegen die 34-Jährige wurde erstattet. (cs)

Bad Elster: Geldbörse aus Flur gestohlen

Am Sonntagabend haben Unbekannte aus dem Flur eines Einfamilienhauses an der Lindenstraße eine Geldbörse gestohlen. Nach ersten Erkenntnissen stand die Haustür des Hauses während der Tatzeit offen. Dies nutzten die Diebe offenbar aus. In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld im Gesamtwert von rund 150 Euro.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Hauses gesehen haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Plauen: 83-Jährige verliert 650 Euro durch falsches Gewinnversprechen

Am Freitagmorgen erhielt eine 83-Jährige einen Anruf von einem Unbekannten, der ihr mitteilte, sie habe knapp 40.000 Euro gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, sollte sie Amazon-Gutscheinkarten erwerben. Die Plauenerin kaufte die Karten im Wert von insgesamt 650 Euro und gab die Gutschein-Codes per Telefon an den Anrufer durch. Angehörige machten die Geschädigte auf den Betrug aufmerksam. Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass die 83-Jährige bereits weitere Amazon-Gutscheine im Wert von 300 Euro erworben hatte, deren Codes zu einem späteren Zeitpunkt übermittelt werden sollten. Dazu kam es glücklicherweise nicht mehr.

Die Polizei warnt: Seien Sie misstrauisch, wenn Unbekannte anrufen und Ihnen Gewinne versprechen, für deren Erhalt Sie zunächst etwas bezahlen sollen. Legen Sie am besten sofort auf. Im Zweifel sprechen Sie bitte mit Ihren Angehörigen oder verständigen Sie direkt die Polizei. (cf)