Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich als Pelz- und Schmuckhändler ausgeben. Bisher ist der Polizeidirektion Zwickau ein Fall angezeigt worden.
Demnach hat sich ein Ehepaar aus Limbach-Oberfrohna auf einen Flyer gemeldet, der mit der Tageszeitung verteilt worden es. Kurz darauf kamen zwei Männer, die sich Pelze und Schmuck ansahen. Sie gaben vor, zunächst den Schmuck zum Schätzen mitnehmen zu wollen. Dafür hinterließen Sie bei dem Paar 250 Euro. Sie kündigten an, wenige Tage später noch Pelzmäntel holen zu wollen und dabei dann die Restsumme für den Schmuck zu begleichen. Dazu kam es jedoch nicht. Der Wert des Schmucks, den die Männer mit sich nahmen, wurde auf rund 4.500 Euro geschätzt.

Die Polizei warnt vor derartigen Geschäften und rät, immer auf einen seriösen Kaufvertrag zu bestehen und Wertsachen nie fremden zum Schätzen oder wiegen ohne Überlassung eines entsprechenden Gegenwertes zu überlassen. (cs)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!