An Bahnübergang am Brander Weg kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn. Ein 45-Jähriger (D) fuhr von der Marienthaler Straße in Richtung des dortigen Baumarktes. Am Bahnübergang kollidierte er mit der Straßenbahn, die in stadtauswärtige Richtung unterwegs war. Sowohl der Pkw-Fahrer als auch die 29-jährige Bahnfahrerin wurden leicht verletzt. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt 30.000 Euro. Der Bahnverkehr kam für über zwei Stunden zum Erliegen.

Kurze Zeit später ereignete sich nur einen Kilometer weiter auf der Marienthaler Straße ein Auffahrunfall. Ein 56-jähriger Nissanfahrer (D) fuhr in stadteinwärtiger Richtung, Höhe Fritscheplatz, ungebremst auf mehrere wartende Fahrzeuge (zwei Skoda und ein Opel) auf, die an einer Baustellenampel warten mussten. Insgesamt wurden vier Pkw aufeinander geschoben. Drei Personen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Der Nissanfahrer hatte einen Alkoholwert von 1,26 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (ak)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!