Am späten Mittwochnachmittag meldete sich ein zunächst Unbekannter per Telefon und gab an, eine männliche Person gesehen zu haben, welche mit einer Waffe in das Wohnprojekt an der Marchlewskistraße gegangen ist. Daraufhin wurden umgehend mehrere Einsatzkräfte zu diesem Objekt geschickt und entsprechende Maßnahmen vor Ort veranlasst. Die Einsatzkräfte durchsuchten das Gebäude, stellten aber nichts Auffälliges fest. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Anrufer, ein 19-jähriger Iraner, ehemaliger Bewohner war und sich mittlerweile wieder in seinem Heimatland befindet. Er ist bereits in der vergangenen mit ähnlichen Delikten in Erscheinung getreten. Gegen ihn wird nun wegen des Vortäuschens einer Straftat ermittelt. (cs)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!