Zeit:     20.05.2020, 10:00 Uhr
Ort:      Plauen

Am Mittwochvormittag rückten die Berufsfeuerwehr Plauen sowie die Polizei zu einem Einsatz in die Jößnitzer Straße in Höhe des Gymnasiums aus. Der Mitarbeiter (21) eines Paketdienstes hatte von dort mitgeteilt, dass es zu einem Schaden an einem Paket gekommen war und nun innerhalb seines Fahrzeugs eine Flüssigkeit austrat, die eventuell gefährlich sein könnte.
Vorsorglich wurde die Jößnitzer Straße zwischen Chamisso- und Schlachthofstraße gesperrt und mit der Identifizierung der Flüssigkeit begonnen. Durch Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es sich um verdünnte Salzsäure handelte. Eine Gesundheitsgefahr bestand aufgrund der Gesamtumstände nicht. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Die notwendige Reinigung im Paketdienstfahrzeug wurde vor Ort vorgenommen, das Paket selbst durch den Adressaten entsorgt. (ow)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!