Zeit:     17.05.2020, 11:15 Uhr bis 11:45 Uhr
Ort:      Reinsdorf

Unbekannte haben am Sonntag gegen Mittag mehrere Tausend Liter Fäkalien über ein eigentlich stillgelegtes Abwasserrohr unerlaubt in den Reinsdorfer Bach eingeleitet. Das Wasser wurde dadurch erheblich verschmutzt und es kam zu einer starken Geruchsbelästigung der Anwohner. Im Zuge der Ermittlungen wird nun geprüft, welche Rohrleitungen in den Bach führen, um den Verursacher ausfindig zu machen.

Darüber hinaus bitte die Polizei um Mithilfe: Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020.

UPDATE, 18.05.2020, 14:40 Uhr: Die Ermittlungen haben ergeben, dass bei der Gewässerverunreinigung am Sonntag in Reinsdorf – anders als zuerst angenommen – kein Verdacht einer Straftat besteht. Stattdessen war nach aktuellen Erkenntnissen eine Havarie im Abwassersystem ursächlich für die Verunreinigung. Aus diesem Grund werden keine Zeugenhinweise mehr benötigt. (cf)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!