Zeit: 06.05.2020, 01:35 Uhr
Ort: BAB 72/Hartenstein

Auf der BAB 72 in Fahrtrichtung Chemnitz ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 26-Jähriger schwer verletzt wurde und erheblicher Sachschaden entstand.
Der 41-jährige Fahrer eines DAF-Sattelzugs war auf der BAB 72 zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein unterwegs. Wegen eines technischen Defekts versuchte er, vom rechten Fahrstreifen auf den Standstreifen zu wechseln. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 26-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Opel-Transporter ungebremst auf den Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde der 26-Jährige in seinem Fahrerhaus eingeklemmt; zusätzlich drückte seine Ladung von hinten gegen die Bordwand. Kameraden der Wildenfelser Feuerwehr befreiten den Mann aus dem Fahrzeug. Er wurde anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Insgesamt entstand ein Unfallschaden von mindestens 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Ölwehr war im Einsatz, um auslaufende Betriebsmittel zu beseitigen. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die BAB 72 zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und Hartenstein für knapp fünf Stunden voll gesperrt werden.
Zudem stellten Polizeibeamte einen polnischen Pkw-Fahrer (63) fest, der unerlaubt Videoaufnahmen von der Unfallstelle und den Bergungsarbeiten gemacht hatte. Gegen ihn wurde eine entsprechende Anzeige erstattet. (cf)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!