Plauen: Versuchter Diebstahl – Tatverdächtiger Eritreer gestellt

 

Am Dienstagabend versuchte ein 21-jähriger Eritreer aus einem unverschlossenen Volvo, der an der Herrenstraße abgestellt war, ein Handy zu stehlen. Dies bemerkte die 36-jährige Eigentümerin, da sie sich zur Tatzeit in unmittelbarer Nähe befand. Die Frau hielt den 21-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem jungen Mann einen Wert von fast 0,9 Promille. Aufgrund seiner Alkoholisierung und seines Verhaltens wurde der 21-Jährige vorübergehend in Gewahrsam genommen, aber zwischenzeitlich wieder entlassen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachtes des Diebstahls ermittelt. (cs)

Auerbach: Gestohlene Fahrräder aufgefunden

Auerbach: Gestohlene Fahrräder aufgefunden

 

Die am Sonntag gestohlenen, hochwertigen Fahrräder (siehe Medieninformation 247/2020 der Polizeidirektion Zwickau vom 26.04.2020) wurden am Mittwochmorgen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Bahnhofstraße aufgefunden. Eine Mitarbeiterin des Marktes hatte die Polizei informiert. Die Räder im Wert von rund 11.000 Euro waren am Sonntagmittag an der Blumenstraße gestohlen worden. Sie konnten bereits wieder an ihren Eigentümer übergeben werden. (cs)

Wildenfels: Vier Tatverdächtige gestellt – Polizei ermittelt wegen Wucher

Wildenfels: Vier Tatverdächtige gestellt – Polizei ermittelt wegen Wucher

 

Am Dienstag haben Polizeibeamte vier Männer gestellt, die versucht haben sollen, von einem 80-Jährigen für eine Dienstleistung einen deutlich überhöhten Geldbetrag gefordert zu haben.
Sie stehen im Verdacht, einem 80-Jährigen einen fragwürdigen Kostenvoranschlag für Reinigungsarbeiten auf der Terrasse eines Einfamilienhauses unterbreitet zu haben. Anschließend reinigten sie unsachgemäß die Terrasse und nahmen dafür etwa 400 Euro als Anzahlung entgegen. In der Folge forderten sie einen Betrag von über 5.000 Euro, die persönlich abgeholt werden sollten. Bei der Geldübergabe konnten Polizeibeamte die vier Tatverdächtigen stellen: drei Deutsche im Alter von 20, 26 und 30 Jahren sowie einen 27-jährigen Albaner. Gegen den 26-Jährigen lag ein internationaler Haftbefehl vor, sodass er in die JVA gebracht wurde. Die Polizei ermittelt gegen alle vier Tatverdächtigen wegen Wucher.

Die Polizei rät: Seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen an der Haustür Angebote für Dienstleistungen unterbreitet werden. Prüfen Sie diese in Ruhe, halten Sie gegebenenfalls Rücksprache mit Familienangehörigen oder Bekannten und rufen Sie im Zweifel die Polizei. (cf)

Zwickau: Kleinkraftrad Simson S 51 Enduro entwendet

Ein unbekannter Täter entwendete das auf der Olzmannstraße abgestellte, ungesicherte Kleinkraftrad Simson S 51 Enduro (grün). Das Krad wurde 15:16 Uhr in Zwickau, Mittelgrundstraße wieder aufgefunden. Es fehlte der Zündkerzenstecker im Wert von 30 Euro. Das KKR hat einen Zeitwert von 2.000 Euro.
Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, melden sich bitte bei dem Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (ta)

Reichenbach: Kellereinbruch im Mehrfamilienhaus

Unbekannte drangen gewaltsam in zwei Keller eines Mehrfamilienhauses an der Bebelstraße ein. Aus einem Kellerraum entnahmen sie einen Akku-Schrauber, zwei Modellautos mit Fernbedienung und Ladegerät sowie einen hydraulischen Wagenheber mit -. Ein Teil der Sachen hatten die Täter im Kellerdurchgang zurückgelassen. Entwendet wurden ein Modellauto mit Fernbedienung, der Wagenheber sowie das Radkreuz im Gesamtwert von 100 Euro. Aus dem zweiten Keller wurde ein schwarz/orangefarbenes Trekkingrad KTM Life Track 24 im Wert von ca. 700 Euro entwendet. Der Gesamtsachschaden beträgt 20 Euro.
Zeugen, die Hinweise zur Tat und dem Verbleib des Diebesgutes geben können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon 03744 2550. (ta)