Ab Montag, 4. Mai 2020 sollen die Arbeiten zur Erneuerung des Gehwegbereiches auf der Crimmitschauer Straße ab Höhe Sparkasse bis etwa Hausnummer 21 beginnen (siehe Bauabschnitt). Auf einer Länge von etwa 315 Metern werden die unterschiedlich vorhandenen und beschädigten Befestigungen entfernt und neues Betonpflaster verlegt.

Der erste Abschnitt zwischen Werdauer Straße und Carolastraße erfolgt im Zuge der bereits durch die ZEV-Fernwärme gesperrten Rechtsabbiegespur von der Crimmitschauer Straße in die Werdauer Straße.

Ziel des Gehwegneubaus ist es, die Verkehrssicherheit für Fußgänger zu verbessern. Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die Straßenbeleuchtungsanlage erneuert.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 92.000 Euro. Finanziert werden die Bauleistungen über Mauteinnahmen für Bundesstraßen im Stadtgebiet von Zwickau. Diese finanziellen Mittel des Bundes sind zweckgebunden für die Erhaltung der Bundesstraßen einzusetzen.

Die Arbeiten werden im Auftrag des Tiefbauamtes durch eine Baufirma aus Reinsdorf ausgeführt und sollen voraussichtlich Mitte Juni abgeschlossen sein.

Das Tiefbauamt Zwickau bittet alle betreffenden Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die im Zusammenhang mit den Bauarbeiten notwendigen Verkehrseinschränkungen.

 

Fotos:

Stadt Zwickau, zur freien Verwendung

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!