Wegen einem Kellerbrand waren am Samstagmittag die Freiwilligen Feuerwehren Lichtenstein und Heinrichsort in der Pestalozzistraße im Einsatz. Ein 64-jähriger Bewohner (deutsch) des Einfamilienhauses hatte im Keller Lötarbeiten an seiner Heizungsanlage durchgeführt. Dabei war die Wärmedämmung in Brand geraten. Bei den eigenen Löschversuchen erlitt der Mann eine Rauchgasintoxikation die im Krankenhaus behandelt wurde. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. (AH)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!