Niederfrohna: Unfall beim Abbiegen

 

Eine 63-jährige Ford-Fahrerin war am Donnerstagvormittag auf der Limbacher Straße in Richtung Peniger Straße unterwegs und bog nach links in die Hainstraße ab. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Audi einer 61-Jährigen. Die Ford-Fahrerin erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 25.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cf)

Werdau: 44-Jährige überfährt rote Ampel – ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Die 44-jährige Fahrerin eines BMW überfuhr am Donnerstagabend bei roter Ampel die Einmündung B 175/S 289 auf der Ronneburger Straße. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass die Fahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem reagierte ein bei ihr durchgeführter Drogen-Schnelltest positiv auf Amphetamine. Die Polizisten brachten die Deutsche zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und fertigten entsprechende Anzeigen. (cf)

Fraureuth: Motorrad- und Mopedfahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs

 

Am Donnerstagnachmittag stellten Polizeibeamte des Reviers Werdau zunächst einen 29-Jährigen fest, der im Verdacht steht, mit einem Crossmotorrad im öffentlichen Straßenverkehr gefahren zu sein. Der Fahrer schob sein Motorrad zwar, trug jedoch eine komplette Schutzausrüstung und sein Motorrad war warm. Das Crossmotorrad war nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und der 29-Jährige besaß keine entsprechende Fahrerlaubnis.
Kurze Zeit später fiel den Polizisten auf der Ortsverbindung zwischen Beiersdorf und Neumark ein 17-jähriger Mopedfahrer auf. An der Simson S 51 waren umfangreiche Umbauten zur Leistungssteigerung vorgenommen worden – und der 17-Jährige besaß keine gültige Fahrerlaubnis für diese Fahrzeugklasse.
Die Beamten erstatteten gegen die beiden Fahrer jeweils eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (cf)

Zwickau: VW-Fahrerin unter Drogeneinfluss

 

Am Donnerstagnachmittag unterzogen Polizeibeamte auf der Marienthaler Straße eine VW-Fahrerin einer Verkehrskontrolle. Sie führten bei der 33-Jährigen einen DrugWipe-Test durch, welcher positiv auf Amphetamine reagierte. Zudem fanden die Polizisten bei der Deutschen mehrere Cliptütchen mit kristallinen Substanzen, bei denen es sich um Betäubungsmittel handeln könnte. Sie stellten die Cliptütchen sowie den Führerschein und den Fahrzeugschlüssel sicher und brachten die Frau zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Gegen die 33-Jährige wurde eine entsprechende Anzeige erstattet. (cf)