Am späten Donnerstagnachmittag kam es zwischen den Anschlussstellen Zwickau-West und Zwickau-Ost zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Eine 36-Jährige fuhr mit ihrem Peugeot in Richtung Leipzig und überholte einen roten Sattelzug. Als sie sich in Höhe des Zuges befand, fuhr dieser nach links in ihre Richtung. Beim Abbremsen des Fahrzeuges verlor die Frau die Gewalt darüber und geriet nach rechts bis an die Leitplanke. Von dort wurde sie zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam  auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Die Fahrerin und ihre 10-jährige Insassin werden schwer verletzt, der LKW entfernt sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden von 2.800 Euro. Wegen ausgelaufener Betriebsmittel musste die BAB für eine Stunde voll gesperrt werden.

Zeugen, die Hinweise zum Unfall machen können, werden gebeten, sich an das Autobahnpolizeirevier Reichenbach zu wenden. Telefon 03765 500. (uz)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!