Chemnitz: Polizisten beendeten feuchtfröhliche Zusammenkunft

Chemnitz: Polizisten beendeten feuchtfröhliche Zusammenkunft

(1172) Nach einem Hinweis von Anwohnern suchten Polizisten nachts eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Salvador-Allende-Straße auf. Dort trafen sie auf den Mieter (22/syrischer Staatsangehöriger) sowie auf einen weiteren 22-Jährigen (irakische Staatsangehörigkeit), einen 24-Jährigen (eritreische Staatsangehörigkeit) und eine 49-jährige deutsche Staatsangehörige, die nicht zum selben Hausstand gehörten. Sie hatten somit gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verstoßen, was ihnen durch die Beamten nochmals ausführlich erklärt wurde. Da die angetroffenen Personen, die alle dem Alkohol zugesprochen hatten, sich uneinsichtig zeigten, mussten gegen sie Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt werden. Zudem sprachen die Polizisten Platzverweise gegen die Besucher des 22-jährigen Mieters aus. (Ry)

Oelsnitz/V.: Unfallflucht – Plauensche Straße

 

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß gegen den ordnungsgemäß geparkten schwarzen PKW Ford Focus. Dieser wurde dabei vorn rechts stark an Stoßfänger, Kotflügel, Motorhaube sowie Scheinwerfer beschädigt. Der Sachschaden am Ford Focus beträgt ungefähr 5.000 Euro. Der Fahrer des Verursacherfahrzeugs verließ den Unfallort, ohne seine Daten bekannt zu machen.

Wenn Sie Hinweise zum Unfall, zum flüchtigen Fahrzeug oder zum Verursacher geben können, informieren Sie bitte das Polizeirevier Plauen unter der Telefonnummer: 03741-140. (cg)

Ellefeld: Einbruch in Garage – Fahrrad entwendet

 

Unbekannter Täter drang gewaltsam in eine Garage ein. Aus der Garage wurde ein gesichertes 27,5″-Enduro-Fahrrad der Marke Giant, Farbe: grau/weiß, im Wert von ca. 1.000 Euro entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 150 Euro.
Wenn Sie Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Fahrrades geben können, informieren Sie bitte das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer: 03744-2550. (cg)

Chemnitz: Rumänen (28, 52) rauben Kind (6) den Einkaufsbeutel

(1171) Während ein Kind (6) mit einem Einkaufsbeutel in der Hand vor einem Lebensmittelgeschäft in der Limbacher Straße auf einen Verwandten wartete, der im Geschäft gerade einige Besorgungen erledigte, näherten sich zwei zunächst unbekannte Männer dem Kind. Einer der beiden Männer stieß das Kind im nächsten Augenblick zu Boden und griff sich den Beutel. Anschließend rannten die beiden Männer in Richtung Konkordiapark davon.

Durch lautstarke Rufe des leicht verletzten Kindes auf die Situation aufmerksam geworden, nahmen der Verwandte (29) sowie ein Mitarbeiter des Geschäfts (39) die Verfolgung auf. Ihnen gelang es, die flüchtenden Männer an der Ecke Limbacher Straße/Leipziger Straße zu stellen. Eine Streifenwagenbesatzung wurde dabei auf das Gerangel an der Kreuzung aufmerksam und kam zu Hilfe. Der 29-Jährige konnte schließlich den Beutel, in dem sich lediglich Lebensmittel im Wert von knapp 24 Euro befanden, wieder an sich nehmen.

Die Polizisten nahmen die beiden Tatverdächtigen (28, 52) vorläufig fest und brachten sie zur Dienststelle. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden rumänischen Staatsangehörigen auf Weisung der Staatsanwaltschaft in der Nacht zu Sonntag wieder entlassen. Ungeachtet dessen werden sich der 28-Jährige und sein mutmaßlicher 52-jähriger Komplize weiter wegen Raubes strafrechtlich verantworten müssen. (Ry)

Plauen: Brandstiftung

Plauen: Brandstiftung

Unbekannter Täter entzündete im Bereich des Eingangs herumliegende Pappe. Das Feuer griff auf die auf hölzerne Eingangstür des leerstehenden Hauses über. Verletzt wurde niemand, nur die Haustür wurde beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.
Wenn Sie die Tat beobachtet haben und Hinweise zum Täter geben können, informieren Sie bitte das Polizeirevier Plauen unter der Telefonnummer: 03741-140. (cg)

Seite 1 von 3
1 2 3