Plauen: Unbekannter schlägt 31-Jährigem ins Gesicht – Zeugen gesucht

 

Ein 31-Jähriger war am Mittwochnachmittag zu Fuß an der Arndtstraße in Richtung Jößnitzer Straße unterwegs. Auf Höhe des Goetheparks wurde er von einem bisher Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und erlitt Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Geschädigte war zur Tatzeit mit 3,36 Promille Atemalkohol erheblich alkoholisiert.

Gibt es Zeugen, welche die Körperverletzung beobachtet haben und Angaben zum unbekannten Täter machen können? Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

Bad Brambach: Unbekannte stehlen zwei Fahrräder

 

Zwischen Sonntagabend und Mittwochmittag gelangten Unbekannte auf ein Grundstück an der Oberreuther Straße. Aus einer Garage entwendeten sie zwei Mountainbikes der Marke „Cube“ in den Farben Schwarz-Grün und Neonorange. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf rund 1.250 Euro. Sachschaden entstand dabei nicht.

Wer hat in den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen in der Nähe des Tatorts gemacht oder kann Hinweise zum Verbleib der beiden Fahrräder geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)

Plauen: Alkoholisierter 29-Jähriger: erst Zaun beschädigt, dann Polizisten beleidigt und bedroht

Ein Zeuge meldete sich in der Nacht zum Donnerstag, kurz nach Mitternacht, im Polizeirevier Plauen und teilte mit, dass ein Mann die Latten eines Holzzauns an der Straßberger Straße herunterreißen würde. Als die Polizeibeamten eintrafen, stellten sie den Mann, der bereits rund 70 Latten des Zauns beschädigt und damit einen Schaden von etwa 200 Euro verursacht hatte.
Bei dem Tatverdächtigen (29) wurde ein Atemalkoholwert von über 1,9 Promille gemessen. Während der Aufnahme des Sachverhalts stellten die Polizeibeamten außerdem fest, dass sich der 29-jährige Deutsche ohne triftigen Grund außerhalb seiner Wohnanschrift aufhielt. In der Folge bedrohte und beleidigte der Tatverdächtige die Polizeibeamten und zeigte den Hitlergruß. Die Polizisten fertigten daraufhin insgesamt fünf Anzeigen gegen ihn – wegen Sachbeschädigung, Bedrohung, Beleidigung, wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (cf)

Zwickau: Unfall unter Alkoholeinwirkung – 1,94 Promille

Am Mittwochnachmittag befuhr ein 54-jähriger Deutscher mit seinem Pkw VW die B93 aus Richtung Altenburg nach Zwickau. An der Kreuzung zur Thurmer Straße fuhr er einem bei Lichtzeichen rot wartenden Pkw VW (Fahrer 29 Jahre) von hinten auf und schob das Fahrzeug auf den davor stehenden Pkw Seat (Fahrer 28 Jahre). Die beiden jungen Männer wurden leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Bei dem deutschen Unfallverursacher stellten die Polizeibeamten 1,94 Promille Atemalkohol fest. Der Führerschein wurde sichergestellt und im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Ein Pkw musste durch ein Abschleppdienst geborgen werden und die Feuerwehr wurde mit der Beseitigung auslaufender Betriebsmittel beauftragt. (sw)