Zeit:     08.01.2020, 18.10 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Altchemnitz

(88) Mittwochabend war es in einem Wohnheim in der Straßburger Straße zu einem Brand gekommen. Aufgrund dessen mussten die Bewohner in Sicherheit gebracht werden. Ein 32-Jähriger wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht (siehe Medieninformation Nr. 13, Meldung 86, der Polizeidirektion Chemnitz vom 08.01.2020).

Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei untersuchten heute den Brandort. Demnach kann eine technische Ursache ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung. Ob das Feuer vorsätzlich oder fahrlässig entstand, muss im Zuge der Ermittlungen geklärt werden. Zudem prüfen die Kriminalisten, ob der 26-jährige Bewohner des betroffenen Zimmers mit dem Brandausbruch in Verbindung steht. (ju)

 

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!