Unfälle im Landkreis Zwickau

Auffahrunfall

Zeit: 12.12.2019, 17:20 Uhr
Ort: Lichtentanne

Am Donnerstagabend befuhr eine 50-jährige Fiat-Fahrerin die Hauptstraße und bog nach rechts in eine Einfahrt ab. Ein nachfolgender 85-Jähriger erkannte dies offenbar zu spät und fuhr mit seinem Opel auf den Fiat auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 6.000 Euro geschätzt. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

Unfall an Kreuzung

Zeit: 12.12.2019, 06:25 Uhr
Ort: Werdau

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 81-jähriger VW-Fahrer die Greizer Straße in Richtung Fraureuth und bog nach links in die Otto-Türpe-Straße ab. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Honda eines 37-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 5.000 Euro geschätzt worden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit: 10.12.2019, 12:00 Uhr bis 11.12.2019, 14:00 Uhr
Ort: Glauchau

In der Zeit von Dienstagmittag bis Mittwochnachmittag wurde ein Renault beschädigt, der an der Otto-Schimmel-Straße, in Höhe des ehemaligen Palla-Geländes, abgeparkt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit seinem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.
Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, 03763 640. (cs)

Unfall auf Parkplatz

Zeit: 12.12.2019, 15:00 Uhr
Ort: Meerane

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 70-jähriger Renault-Fahrer einen Parkplatz an der Hohen Straße und fuhr vorwärts in eine Parklücke ein. Dabei kollidierte er mit dem Skoda einer 45-Jährigen, die zunächst vor ihm gefahren war und in der Folge rückwärts in eine Parklücke einfuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. (cs)

Quelle: PD Zwickau

 

Einbrüche und Diebstähle im Landkreis Zwickau

Einbrüche und Diebstähle im Landkreis Zwickau

Unbekannte versuchen in drei Geschäfte einzubrechen

Zeit: 11.12.2019, 19:15 Uhr bis 12.12.2019, 09:10 Uhr
Ort: Zwickau

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte versucht in drei Geschäfte in der Zwickauer Innenstadt einzubrechen. Dies gelang den Tätern jedoch nicht. Betroffen waren zwei Ladengeschäfte an der Äußeren Plauenschen Straße sowie ein Nagelstudio am Marienplatz. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 100 Euro geschätzt. Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.
Zeugen, die während der Tatzeit in der Nähe der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Unbekannte stehlen Registrierkasse

Zeit: 11.12.2019, 19:30 Uhr bis 12.12.2019, 09:15 Uhr
Ort: Zwickau

In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Ladengeschäft an der Äußeren Plauenschen Straße ein. Daraus entwendeten sie eine Registrierkasse der Marke „Olympus“ inkl. Bargeld im Gesamtwert von rund 250 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. Eine Verbindung zu den versuchten Einbrüchen in derselben Nacht wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.
Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

E-Bike aus Carport gestohlen

Zeit: 11.12.2019, 20:00 Uhr bis 12.12.2019, 07:30 Uhr
Ort: Zwickau, OT Oberplanitz

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag Zutritt zu einem Carport an der Ebersbrunner Straße, in der Nähe der Feldgasse. Daraus entwendeten sie ein E-Bike im Wert von etwa 2.500 Euro. Das Fahrrad vom Modell „Cube Reaction Hybrid Pro“ in den Farben Orange und Schwarz war mittels Schloss gesichert. Außerdem durchtrennten die Täter das Kabel einer Videokamera, welche im Bereich des Carports angebracht war, und verursachten damit einen Sachschaden von rund 100 Euro.
Wer die Unbekannten in der Nähe des Tatorts beobachtet hat oder Hinweise zum Verbleib des E-Bikes geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

Diebstahl aus Keller

Zeit: 11.12.2019, 14:00 Uhr bis 12.12.2019, 13:00 Uhr
Ort: Zwickau, OT Niederplanitz

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag gelangten unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus, drangen gewaltsam in mehrere Keller ein und verursachten dabei geringen Sachschaden. Aus den Kellern wurden mehrere Elektrowerkzeuge entwendet; der genaue Stehlschaden ist noch nicht bekannt. Das Mehrfamilienhaus befindet sich an der Inneren Zwickauer Straße, zwischen dem Steilen Hang und Am Flugplatz.
Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

Quelle: PD Zwickau

Hoher Sachschaden durch Unfall in Wildenfels, OT Härtensdorf

Am Donnerstagvormittag fuhr ein 34-Jähriger mit einem Sattelzug vom Rastplatz Härtensdorf nach links auf die Gewerbestraße. Dabei streifte er einen VW, dessen Fahrer angehalten hatte um den 34-Jährigen abbiegen zu lassen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Jedoch entstand mit rund 16.500 Euro erheblicher Sachschaden, da die gesamte Fahrerseite des VW beschädigt wurde. (cs)

Quelle: PD Zwickau

 

Paketdienstfahrer flüchtete nach Verkehrsunfall in Hohndorf -Zeugenaufruf

Zeit: 11.12.2019, 14.40 Uhr
Ort: Hohndorf

(4847) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall in Hohndorf, bei dem gestern eine Mopedfahrerin (16) leicht verletzt wurde. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.
Die 16-Jährige befuhr mit ihrem Kleinkraftrad Peugeot die Neue Straße und anschließend die Straße Juchhöh hinter dem Fahrzeug eines Paketdienstes. Dieses hielt in einer Kurve unvermittelt an und setzte sofort ein Stück zurück. Dabei erfasste das Fahrzeug des Zustelldienstes das Moped, welches etwas unter das Fahrzeug geriet. Die Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Am Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von rund 1 300 Euro.
Nach dem Zusammenstoß war der Fahrer ausgestiegen und hatte die 16-Jährige kurz nach dem Befinden gefragt. Anschließend stieg er wieder in den Wagen und fuhr ohne weitere Angaben davon.
Es handelt sich um ein Fahrzeug des Zustelldienstes UPS. Der Fahrer wurde als etwa 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Er trug entsprechende Firmenkleidung.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere konkrete Angaben zu dem Fahrzeug des Paketdienstes oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (ju)

Quelle: PD Chemnitz