Zeugen zu versuchten Einbrüchen in Einfamilienhäuser gesucht

Zeit: 10.12.2019 und 11.12.2019 polizeibekannt
Ort: OT Kaßberg und Adelsberg

(4818) Ein Zeuge (40) hatte am frühen Dienstagnachmittag, gegen 13.40 Uhr, in der Ahornstraße ein klirrendes Geräusch gehört und war dem nachgegangen. Daraufhin bemerkte er einen Mann mit Hund, der zügig von einem Haus wegging. Als der 40-Jährige dann dieses Haus überprüfte, stellte er eine beschädigte Scheibe einer Zugangstür fest und informierte die Polizei. Offenbar war versucht worden, in das Einfamilienhaus einzubrechen. Bewohner waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend. Konkrete Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.
Der unbekannte Mann mit dem braunen Hund wurde als etwa 20 bis  35 Jahre alt und schlank beschrieben. Er trug eine dunkle Hose und eine helle Jacke mit Kapuze.
Am heutigen Mittwoch wurden der Polizei zwei versuchte Einbrüche in Einfamilienhäuser im Ortsteil Adelsberg angezeigt. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht versucht, über die Terrassentür in zwei Häuser in der Cervantesstraße sowie Zolastraße einzudringen. Dies gelang nicht. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Taten gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem ist gestern der beschriebene Mann in der Ahornstraße aufgefallen? Wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wem sind vergangene Nacht Personen oder Fahrzeuge im Wohngebiet in Adelsberg aufgefallen, die mit den Einbruchsversuchen in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (gö)

Polizei sucht Zeugen zu mutmaßlichem Raub

Zeit: 06.12.2019, etwa 22.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort: OT Zentrum

(4819) Am vergangenen Freitagabend war ein Mann (49) in der Theaterstraße im Bereich des Parkhauses Höhe Webergasse unterwegs. Seinen Angaben nach schlossen vermutlich zwei Personen zu ihm auf und traten ihn unvermittelt von hinten. Später in der Nacht fand sich der 49-Jährige im Parkhaus wieder und bemerkte das Fehlen seiner Jacke samt Ausweisen, Handy und Bargeld. Zu den Geschehnissen in der Zwischenzeit konnte er keine weiteren konkreten Angaben machen.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes aufgenommen. Die Jacke wurde zwischenzeitlich aufgefunden. Aus dieser fehlte Bargeld.
Die Polizei sucht Zeugen, welche am Freitagabend im Bereich des Parkhauses sowie der Theaterstraße Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Tatgeschehen in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (ju)

Mutmaßliches Duo erbeutete Wechselgeld/Zeugengesuch

Zeit: 23.10.2019, 20.30 Uhr
Ort: OT Altendorf

(4820) Am Mittwochabend des 23. Oktobers 2019 stellte sich ein gemeinschaftlich handelndes Pärchen an die Kasse eines Einkaufsmarktes in der Flemmingstraße an, um sich zweimal Bargeld in kleinere Scheine wechseln zu lassen. Als das unbekannte Pärchen den Einkaufsmarkt verlassen hatte und in unbekannte Richtung davon fuhr, bemerkte der Kassierer das Fehlen von einigen hundert Euro Bargeld aus der Kasse.
Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hatte der Mann eine Diskussion mit dem Kassierer begonnen. Während des Geldwechselns gelang es ihm, einige Geldscheine an sich zu nehmen. Seine Komplizin versperrte weiterer Kundschaft den Blick auf den Kassenbereich und schirmte ihn ab.
Der Mann trug einen grau-schwarz gestreiften Pullover, dunkle Hosen sowie helle Turnschuhe. Er sprach Deutsch mit Akzent. Die Frau war mit einem grauen, bodenlangen Faltenrock, einen grünen Oberteil sowie einem dunklen Jackett mit buntem Kragen bekleidet. Zudem haben beide einen dunkleren Teint.
Die Polizei ermittelt wegen Betruges und sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort die beschriebenen Personen oder von ihnen genutzte Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen, insbesondere Anwohner oder Kunden, die Wahrnehmungen in dem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 zu wenden. (mg)

Einbrecher nahmen Unterhaltungselektronik mit

Zeit: 10.12.2019, 05.45 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort: OT Gablenz

(4821) Unbekannte sind am Dienstag in der Ernst-Enge-Straße in eine Wohnung eingebrochen. Die Täter ließen vorwiegend Unterhaltungselektronik mitgehen, wie eine Spielekonsole, einen Laptop, eine E-Gitarre und zwei Kameras. Der Gesamtschaden wurde mit mindestens 1 500 Euro angegeben. (gö)

Fahrräder aus Keller gestohlen

Zeit: 07.12.2019, 21.00 Uhr bis 10.12.2019, 17.00 Uhr
Ort: OT Zentrum und Reichenbrand

(4822) Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende sowie in der Nacht zum Dienstag in zwei Keller in Chemnitz ein und entwendeten dort abgestellte Fahrräder. In der Zwickauer Straße erbeuteten sie ein antikes Rennrad der Marke „Diamant“, einige Akkuwerkzeuge und einen Laptop. In einem Kellerverschlag in der Herrmannstraße wurde ein schwarzes Elektrofahrrad mit gelben Anbauteilen entwendet. Der Gesamtstehlschaden wird auf ungefähr 5 000 Euro geschätzt. Der Sachschaden wird mit ca. 1 200 Euro angeben. (IL)

Einbruch in zwei Kleintransporter

Zeit: 09.12.2019, 20.30 Uhr bis 10.12.2019, 06.10 Uhr
Ort: OT Bernsdorf

(4823) Diebe haben sich in der Nacht vom Montag zum Dienstag an zwei Kleintransportern in Chemnitz zu schaffen gemacht. Laut ersten Erkenntnissen schlugen die Täter jeweils eine Scheibe ein und durchwühlten die Fahrzeuge nach Wertgegenständen. Betroffen waren zwei VW-Kleintransporter, die auf der Senefelder Straße und der Zschopauer Straße standen. Beute konnten die Täter nach erstem Überblick nicht machen. Der Schaden wird auf jeweils ca. 500 Euro geschätzt. (IL)

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!