Unfall im Kreisverkehr in Zwickau

Zeit: 10.12.2019, 18:10 Uhr
Ort: Zwickau

Am Dienstagabend fuhr ein 40-jähriger VW-Fahrer in einen Kreisverkehr an der Bergmannstraße ein. Dabei kollidierte er mit dem Daimler-Chrysler einer 34-Jährigen, die sich mit ihrem Fahrzeug bereits im Kreisverkehr befand und somit vorfahrtsberechtigt war. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. (cs)

Quelle: PD Zwickau

Polizei sucht Zeugen zu zwei Brandstiftungen in Reichenbach

Zeit: 07.12.2019, 04:15 Uhr polizeibekannt |
07.12.2019, 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Reichenbach

Die Polizei sucht Zeugen zu zwei Bränden, die sich am Samstag im Stadtgebiet von Reichenbach ereignet haben. In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte, vermutlich durch ein Kellerfenster, Gegenstände entzündet, die sich im Keller eines leerstehenden Hauses an der Liebaustraße/Ecke Bebelstraße befanden. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Gegenstände, darunter waren unter anderem Papier, Holz, Textilien und Autoreifen. Am Samstagabend wurde außerdem zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr ein aus kleineren Holzresten selbst gebauter Unterstand in Brand gesetzt, welcher sich am Waldrand zwischen Am Pöhl und Windmühlenweg befindet. Durch den Brand wurde die Rinde von sechs Bäumen beschädigt. Auch hier kamen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach zum Einsatz und löschten den Brand.

Die Schadenshöhe ist bei beiden Bränden bisher nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht daher Zeugen:
Wer hat in der Nacht zum Sonntag, gegen 04:00 Uhr, Beobachtungen im Bereich der Liebaustraße/Bebelstraße gemacht, die mit dem Kellerbrand im Zusammenhang stehen könnten? Wem sind Samstagabend verdächtige Personen im Waldstück zwischen Am Pöhl und Windmühlenweg aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cf)

Quelle: PD Zwickau

 

Körperverletzung und Sachbeschädigung – Polizei sucht Zeugen in Zwickau

Körperverletzung und Sachbeschädigung – Polizei sucht Zeugen in Zwickau

Zeit: 11.12.2019, gegen 01:45 Uhr
Ort: Zwickau

In der Nacht zu Mittwoch wurde ein 46-jähriger Anwohner durch lautes Geschrei auf der Osterweihstraße geweckt. Als er aus dem Fenster schaute, sah er drei Personen, von denen einer gegen den Außenspiegel seines Citroen und eines dahinter parkenden Nissan Micra trat.
Der 46-Jährige begab sich daraufhin nach draußen und stellte die Unbekannten zur Rede. Zwei der drei Tatverdächtigen flüchteten zunächst, kehrten aber kurz darauf zurück. In der Folge wurde der 46-Jährige mit einem Holzstock auf den Arm und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als er am Boden lag, traten die Unbekannten mehrfach auf ihn ein und flüchteten danach. Der 46-Jährige wurde leicht verletzt und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Trotz eingeleiteter Tatortbereichsfahndung konnten die eingesetzten Polizeibeamten die drei Tatverdächtigen nicht mehr feststellen. Daher bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Der 46-Jährige beschrieb die drei Angreifer wie folgt:

 männlich, nicht älter als 25 Jahre, vermutlich Deutsche (alle drei)
 1. Person: etwa 175 bis 185 Zentimeter groß, kurze Haare, etwas korpulent, trug eine Brille und dunkle Kleidung
 2. Person: etwa 175 bis 185 Zentimeter groß, kurze Haare
 3. Person: etwa 185 bis 190 Zentimeter groß, trug eine dunkle Wintermütze und eine Jacke/Parka mit Kapuze

Gibt es Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und Hinweise dazu geben können? Wem sind in der Nacht zum Mittwoch in der Nähe der Osterweihstraße Personen aufgefallen, auf welche die Beschreibung zutrifft? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Stadtverwaltung hält Weihnachtsfrieden ein

Stadtverwaltung hält Weihnachtsfrieden ein

Die Stadtverwaltung hält auch in diesem Jahr den sogenannten Weihnachtsfrieden ein. Das städtische Amt für Finanzen verzichtet dementsprechend vom 20. Dezember bis Jahresende auf Vollstreckungsmaßnahmen gegen Privatpersonen bei offenen Forderungen. Ausnahmen gibt es nur dann, wenn die Verjährung und damit der endgültige Ausfall der noch offenen Zahlung drohen.

Quelle: Stadt Zwickau

Pkw und Straßenbahn kollidierten in Chemnitz

Zeit: 10.12.2019, 06.20 Uhr
Ort: OT Lutherviertel

(4809) Eine Tatra-Straßenbahn (Fahrerin: 36) der Linie 5 war am heutigen Dienstag früh in Richtung Gablenz unterwegs. Gleichzeitig fuhr der 38-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Uferstraße in Richtung Augustusburger Straße. Als der Autofahrer bei „Grün“ den Straßenbahnübergang passierte, kam es zur Kollision mit der Straßenbahn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Quelle: PD Chemnitz