Unfallflucht dank Zeugenhinweis aufgeklärt

Unfallflucht dank Zeugenhinweis aufgeklärt

Zeit: 03.12.2019, gegen 16:45 Uhr
Ort: Zwickau, OT Marienthal

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Baumarkts am Brander Weg eine Unfallflucht, die dank eines Zeugenhinweises schnell aufgeklärt werden konnte.
Gegen 16:45 Uhr beschädigte ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten BMW und verursachte rund 2.000 Euro Sachschaden. Danach verließ er die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Polizeibeamte konnten daraufhin den 63-jährigen Unfallverursacher ermitteln und stellten an seiner Wohnanschrift auch Beschädigungen an seinem Renault fest, die augenscheinlich vom Unfall auf dem Parkplatz stammen. Gegen den 63-Jährigen wurde Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet.

Quelle: PD Zwickau

 

Zwei Raubstraftaten im Vogtland – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Zwei Raubstraftaten im Vogtland – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Zeit: 04.12.2019, 10:40 Uhr bis 13:15 Uhr
Ort: Plauen | Muldenhammer, OT Tannenbergsthal

Am Mittwoch ereigneten sich im Vogtland zwei Raubstraftaten, welche nach ersten Erkenntnissen von derselben Tatverdächtigen begangen worden sein könnten.

Gegen 10:40 Uhr betrat eine Unbekannte ein Kosmetikstudio an der Burgstraße in Plauen. Sie begab sich mit einem aus dem Regal entnommenen Kosmetikprodukt zur Kasse und wollte mit einem 200-Euro-Schein bezahlen. Als die Verkäuferin den Schein gewechselt hatte, schubste die Unbekannte sie zur Seite, riss die Geldbörse mit einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag an sich und flüchtete aus dem Laden.

In Tannenbergsthal begab sich eine Unbekannte gegen 13:15 Uhr in ein Blumengeschäft an der Klingenthaler Straße und ging zur Kasse, um etwas zu kaufen. Während die Verkäuferin den 100-Euro-Schein der Tatverdächtigen wechseln wollte, entwendete die Unbekannte aus einem angrenzenden Büro eine Geldbörse mit einem ebenfalls niedrigen vierstelligen Geldbetrag. Als sie das Geschäft verlassen wollte, drängte sich die Tatverdächtige an der Verkäuferin vorbei und versuchte sie mit einem mitgeführten Schal zu würgen. Nach dem Verlassen des Geschäfts fuhr sie in einem dunkelblauen Audi mit dem amtlichen Kennzeichen 6452 CXM davon, in welchem ein männlicher Fahrer saß.

Die Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:

circa 40 Jahre alt
circa 1,70 bis 1,75 Meter groß
kräftige Figur
sprach mit osteuropäischem Akzent
lange schwarze Haare, zu einem Pferdeschwanz gebunden
bekleidet mit einer dunkelblauen, glänzenden Steppjacke, einem blauen Schal, einer schwarz-weißen Camouflage-Leggins, Stiefeln und einer grauen Wollmütze
Die Polizei warnt Ladenbesitzer und bittet um Mithilfe:
Wer hat die Tatverdächtige in der Nähe eines der beiden Geschäfte beobachtet? Gibt es Zeugen, welche den blauen Audi mit dem amtlichen Kennzeichen 6452 CXM gesehen haben? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375 44580.

Quelle: PD Zwickau

 

Diebe hatten es auf Fahrräder abgesehen/Zeugen gesucht

Chemnitz

Diebe hatten es auf Fahrräder abgesehen/Zeugen gesucht

Zeit: 02.12.2019, 18.30 Uhr bis 03.12.2019, 18.30 Uhr
Ort: OT Altendorf

(4709) Ein weißes Trekkingrad der Marke „Carver“ haben Einbrecher aus einem Keller in der Schiersandstraße gestohlen, nachdem sie ein Kellerabteil in dem Mehrfamilienhaus aufgebrochen hatten. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 350 Euro geschätzt.

Auf ein Fahrrad der Marke „Haibike“ hatten es Diebe in der Bodelschwinghstraße abgesehen. Der Tatzeitraum erstreckt sich in dem Fall über mehrere zurückliegende Tage. Unbekannte hatten in dem Mehrfamilienhaus mehrere Keller gewaltsam geöffnet und aus einem das silber-grüne E-Bike gestohlen. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Nach einem Zeugenhinweis konnten am Dienstagnachmittag einige Teile des Fahrrads (Vorderrad und Rahmen) nahe der Zinzendorfstraße in einem an die dortige Kirche angrenzenden Park aufgefunden und dem Eigentümer zurückgegeben werden.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Kellereinbrüchen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem sind möglicherweise Personen bei der Demontage oder Ablage der Fahrradteile im Park aufgefallen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen.

Quelle: PD Zwickau

 

Hermann Gassner jr. gewinnt die TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2019

Hermann Gassner jr. gewinnt die TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2019

Am Ende reichte es doch für die Titelverteidigung: Hermann Gassner jr. (TOYOTA GT86 CS-R3) ist erneut Sieger der TOYOTA GAZOO Racing Trophy! Der Rallyefahrer aus dem bayerischen Ainring zog praktisch auf der Zielgeraden noch an den belgischen Rundstreckenpiloten Olivier Muytjens und Jacques Derenne (GT86 CS-Cup) aus dem VLN-Team Pitlane vorbei.

Ende Oktober hatten die Belgier in der Tabelle noch knapp vor Gassner jr. gelegen – aber dieser hatte noch die Möglichkeit, ein weiteres Ergebnis notieren zu lassen. Diese letzte Chance nutzte der Bayer. Bei der Rallye W4 im österreichischen Altenburg holte der alte und neue Trophy-Champion einen weiteren Klassensieg, der Bayer konnte alle Rallyes für sich entscheiden. Damit setzte sich Hermann Gassner jr. mit 346 Punkten an die Tabellenspitze vor Muytjens (317 Punkte) und Derenne (313 Punkte). Auf den weiteren Plätzen folgten „Brody“ (259 Zähler) sowie der Schwede Ortwin Herterich (216 Punkte).

Die Siegerehrung der Top 3 fand auf der spanischen Rennstrecke Circuito del Jarama, nahe der Hauptstadt Madrid, statt. Dies hatte einen besonderen Grund: Auf dem ehemaligen Formel-1-Kurs durfte das Spitzentrio exklusiv den neuen GR Supra GT4 testen, der erst 2020 auf den Markt kommt. Der Rennwagen mit einem Dreiliter-Reihensechszylinder und 430 PS, der bei der TOYOTA Motorsport GmbH in Köln entwickelt wurde, wird im kommenden Jahr in die TOYOTA GAZOO Racing Trophy integriert.

Hermann Gassner jr. darf sich neben der Testfahrt auch über ein Preisgeld von 30.000 Euro freuen. Olivier Muytjens bekommt als Zweitplatzierter 20.000 Euro, Jacques Derenne als Dritter erhält 15.000 Euro. Das belgische Trio komplettiert „Brody“ mit Gesamtrang vier und einem Preisgeld von 10.000 Euro. Für seinen respektablen fünften Platz zieht der schwedische GT86 CS-Cup-Pilot Ortwin Herterich 5.000 Euro aus dem Preisgeldtopf. Darüber hinaus belohnte TOYOTA Deutschland die besten Trophy-Teams bei ausgewählten Events in der Bundesrepublik – wie etwa die 24h Nürburgring, VLN, RCN, DRM und ADAC Rallye Deutschland – mit zusätzlichem Preisgeld.

Rob Leupen, Managing Director TOYOTA Motorsport GmbH, über die zurückliegende Saison und die nächste Ausgabe 2020: „Herzlichen Glückwunsch an Titelverteidiger Hermann Gassner jr. Wir hatten ein tolles zweites Jahr bei der TOYOTA GAZOO Racing Trophy. Das Fahrerfeld ist größer und gleichzeitig internationaler geworden. 2020 wird die Trophy weiter wachsen. Mit dem GR Supra GT4 steht ein zusätzliches Fahrzeug zur Auswahl. Wir freuen uns auf noch mehr Teilnehmer und einen noch stärkeren Wettbewerb.“

Die TOYOTA GAZOO Racing Trophy und ihre Partner RAVENOL, PFC und IKmedia freuen sich über die abermals gestiegene Teilnehmerzahl. PFC Brakes versorgt auch dieses Jahr alle Starter mit preiswerten Hochleistungsbremsen zu Sonderkonditionen. Die Motorsportexperten von Technikpartner RAVENOL statten alle von TMG neu aufgebauten GT86 mit der Öl-Erstbefüllung aus.

Wie im vergangenen Jahr hatten alle Fahrer von TMG GT86 Renn- und Rallyeautos die Möglichkeit, ohne Teilnahmegebühr um einen Preisgeldtopf in Höhe von 80.000 Euro zu fahren. Im Bewertungszeitraum vom 01.03. bis 25.11.2019 konnten die Trophy-Starter in ihren Fahrzeugen europaweit bei Rallye- und Rundstreckenevents Punkte sammeln.

Für die TOYOTA GAZOO Racing Trophy werden die zehn besten Ergebnisse des jeweiligen Teilnehmers während der Saison 2019 herangezogen. Die Punkteverteilung geschieht in Abhängigkeit von Größe und Stärke des Starterfeldes in der jeweiligen Serie.

Rechtefreies und hochauflösendes Bildmaterial der Trophy ist seit neuestem auf der globalen TOYOTA GAZOO Racing Datenbank www.tgr-dam.com zu finden.

Folge TMG auf Facebook (www.facebook.com/ToyotaMotorsport), Twitter (@TMGOfficial) oder Instagram (toyotamotorsportgmbh), sowie unserer Homepage unter www.racingbytmg.com

Quelle: TOYOTA MOTORSPORT GmbH

Zwickau – Mann von Straßenbahn erfasst

Zeit: 03.12.2019, gegen 11:20 Uhr
Ort: Zwickau

Gegen Dienstagmittag wurde in der Marchlewskistraße ein 78-Jähriger aus bislang unbekannter Ursache von der Straßenbahn der Linie 3 erfasst. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 78-Jährige schwer und kam ins Krankenhaus. Der 43-jährige Straßenbahnführer sowie die 20 Insassen in der Straßenbahn blieben unverletzt. Der Straßenbahnverkehr war für ca. 1 ½ Stunden unterbrochen. Sachschaden entstand nicht.
Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Hinweise zu dessen Hergang machen können. Sie werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Zwickau zu melden, 03765/ 500.

Quelle: PD Zwickau