Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden durch Unfall

Meerane – (cs) Am Dienstagnachmittag befuhr ein 53-Jähriger mit einem VW die S288 in Richtung Glauchau und bog an der Anschlussstelle Glauchau West links ab, um auf die Autobahn zu fahren. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Renault eines 43-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der 43-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 35.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn wurde bis etwa 17:35 Uhr für die Unfallaufnahme und Bergung gesperrt. Wegen ausgelaufener Betriebsmittel kam die Ölwehr zum Einsatz.

Unfall beim Rückwärtsfahren

Zwickau – (cs) Am Dienstagnachmittag fuhr ein 27-Jähriger mit einem VW-Transporter auf der Arndstraße rückwärts und stieß dabei gegen den verkehrsbedingt haltenden Audi eines 36-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Unfall beim Einparken

Zwickau, OT Eckersbach – (cs) Am Dienstagnachmittag fuhr eine 70-Jährige mit einem Skoda in eine Parklücke an der Salutstraße. Dabei stieß sie gegen einen Audi und einen Toyota. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 6.500 Euro geschätzt.

Unfall mit Sachschaden

Lichtentanne, OT Stenn – (cs) Am Dienstagnachmittag befuhr eine 79-Jährige mit einem Opel die S 293 und bog nach links auf die Planitzer Straße ab. Dabei kollidierte sie mit dem vorfahrtsberechtigten Mercedes eines 80-Jährigen, der die Planitzer Straße in Richtung Stenn befuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Von der Fahrbahn abgekommen

Werdau, OT Königswalde – (cs) Am Dienstagabend befuhr ein 24-Jähriger mit Honda die Königstraße. Dabei kam er in Höhe des Hausgrundstücks 6 von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Geländer. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 14.000 Euro geschätzt. Der Honda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen!

Werdau – (cs) Am Dienstag, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:45 Uhr wurde die Dachrinne einer Garage an der Straße „Sorge“ beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen, könnte ein unbekannter Fahrzeugführer die Beschädigungen verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt.
Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Nach Unfall geflüchtet

Langenbernsdorf – (cs) Am Montagvormittag, gegen 10:15 Uhr, befuhr eine 65-Jährige mit einem Ford die Teichwolframsdorfer Straße in Richtung Langenbernsdorf. Dabei kam ihr ein Unbekannter mit einem hellen Pkw entgegen. In der Folge kam es zur Berührung der Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Im Anschluss setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.
Zeugen, welche den Unbekannten gesehen haben oder Angaben zu dem von ihm genutzten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

70-Jährige beschädigt Fahrzeug beim Einparken

Hohenstein-Ernstthal – (cs) Am Dienstagabend parkte eine 70-Jährige mit einem Mercedes vorwärts in eine Parklücke am Altmarkt ein und beschädigte dabei einen daneben abgeparkten Renault. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstanden Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Quelle: PD Zwickau

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!