Drogen aus dem Fenster eines Taxis geworfen

Bad Brambach (ots) – Ein 54-Jähriger warf am gestrigen Sonntagnachmittag seine offenbar in Tschechien erworbenen illegalen Drogen aus dem Fenster eines Taxis in der Hoffnung, damit der Strafverfolgung zu entgehen. Dieser Versuch blieb erfolglos.

Eine Streife der Bundespolizei war dem VW Sharan mit tschechischem Kennzeichen auf der B 92 gefolgt. Um das Fahrzeug zu kontrollieren, setzten die Beamten entsprechende Anhaltesignale und bemerkten daraufhin, dass aus dem Beifahrerfenster ein weißes Pulver gestreut wurde. Dabei handelte es sich um reichlich 5 Gramm Crystal, wie sich später herausstellte.

Nach dem Stopp des Pkw nahmen die Einsatzkräfte den Beifahrer aus dem Landkreis Coburg vorläufig fest, nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!