Trunkenheitsfahrten im Raum Zwickau

Trunkenheitsfahrten im Raum Zwickau

Trunkenheitsfahrt

Zwickau – (AH) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen in der Bürgerschachtstraße wurden bei der 58-jährigen Fahrerin eines Pkw BMW 1,38 Promille in der Atemluft festgestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt.

Mit fast zwei Promille in den Straßengraben

St.Egidien – (AH) Unter Alkoholeinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis befuhr ein 27-Jähriger mit einem nicht zugelassenen VW Passat am Samstagabend die Platanenstraße. Beim Abbiegen auf die B 173 kam er von der Fahrbahn ab, fuhr ein Verkehrszeichen um und landete im Straßengraben. Es entstand Sachschaden von 1.500 Euro. Bei einem Atemalkoholwert von 1,98 Promille folgten Blutentnahme und Anzeige.

Betrunken in den Gegenverkehr

Remse, OT Kertzsch – (AH) Fünf Verletzte und drei beschädigte Fahrzeuge sind Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag um 22:30 Uhr auf der B 175 ereignete. Ein 62-Jähriger war trotz erheblichen Alkoholkonsums mit seinem Pkw Fiat in Richtung Remse unterwegs. 150 Meter nach dem Ortsausgang Kertzsch kam er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem VW Passat (m/76 J.) und einem nachfolgenden VW Golf (m/27 J.) zusammen. Alle drei Fahrer sowie zwei Insassen im VW Golf (w/30 J. und w/1 J.) wurden verletzt, wobei der Fiat-Fahrer stationär im Krankenhaus aufgenommen wurde. Bei einem Atemalkoholtest wurde bei ihm ein Wert von 2,36 Promille festgestellt. Der Sachschaden liegt bei 17.200 Euro.

Vogtlandkreis

Betrunken, ohne Führerschein, ohne Pflichtversicherung, …

Klingenthal – (AH) Eine ganze Liste von Vergehen wird einem 20-jährigen Polen zur Last gelegt, den die Polizei am Samstagabend kontrollierte. Anwohner informierten die Beamten, weil ein Pkw BMW ohne amtliche Kennzeichen und ohne Beleuchtung im Stadtgebiet herumfuhr und wegen einer defekten Auspuffanlage einen hohen Lärmpegel verursachte. Der Pole konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und stand zudem unter Einfluss von Alkohol. Mit einem Atemalkoholwert von 0,86 Promille wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Pkw, der für den Straßenverkehr nicht mehr zugelassen war, wurde abgeschleppt.

Alkohol bringt Fiat-Fahrer aus der Spur

Auerbach – (AH) Am Samstag gegen 22:15 Uhr befuhr ein 53-Jähriger mit einem Fiat Ducato die Käthe-Kollwitz-Straße in Richtung Sorgaer Straße. Ausgangs einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen parkenden Pkw Citroen und schob diesen gegen einen parkenden Pkw Mercedes. Der Fiat fuhr anschließend auf den Gehweg, stieß gegen einen Werbeträger und beschädigte eine Straßenlaterne. Durch herunterfallende Laternenteile wurde ein Kleinbus beschädigt. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fiat-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Der verursachte Sachschaden summiert sich auf über 25.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 

Unfallflucht am Freizeitpark in Lengenfeld, OT Plohn

Unfallflucht am Freizeitpark in Lengenfeld, OT Plohn

Lengenfeld, OT Plohn – (AH) Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Kraftfahrer auf dem Parkplatz des Freizeitparkes Plohn. Am Samstag in der Zeit von 9:50 Uhr bis 18:30 Uhr schrammte er einen ordnungsgemäß geparkten, schwarzen Kleintransporter VW auf der rechten Fahrzeugseite und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.Hinweise zu den unbekannten Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Auerbach unter Telefon 03744 2550 entgegen.

Quelle: PD Zwickau

 

Chemnitz OT Kapellenberg – Pkw in Flammen

Chemnitz OT Kapellenberg – Pkw in Flammen

Am Samstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, brannte auf der Neefestraße ein Pkw Opel. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatten Unbekannte mindestens eine Scheibe des parkenden Fahrzeuges eingeschlagen und dann einen pyrotechnischen Gegenstand in das Wageninnere geworfen. Dieser setzte den Innenraum in Brand. Angaben zur Höhe des dadurch entstandenen Sachschadens wurden noch nicht bekannt.

Quelle: PD Chemnitz

  

Mit Tipps vom Mentalcoach zu besseren Rundenzeiten Konzentrationstraining für die Kandidaten der Speed Academy

Mit Tipps vom Mentalcoach zu besseren Rundenzeiten Konzentrationstraining für die Kandidaten der Speed Academy

Auch für Profi-Fahrer ist es eine Herausforderung, über die gesamte Renndistanz konzentriert und aufmerksam zu bleiben. Selbst kleine Ablenkungen können zu Fahrfehlern führen und verschlechtern die Rundenzeit um wertvolle Zehntel. Im Worst Case kann es sogar zu einer Kollision kommen. Beim vergangenen Workshop lernten die Förderkandidaten der Deutsche Post Speed Academy deshalb, wie man sich mental auf ein Rennen vorbereiten sollte und es schafft, über die gesamte Renndauer konzentriert zu bleiben.

 

Die Förderkandidaten der Deutsche Post Speed Academy waren vor Kurzem zu Gast in Burgbrohl bei Koblenz, um dort Tipps für die richtige Rennvorbereitung zu bekommen. Besonders Nachwuchsrennfahrer können einiges dazulernen, wenn es darum geht, sich mental auf ein Rennwochenende einzustimmen. Vielen Motorsportlern bereitet die Konzentration häufig Probleme, weil die körperliche Belastung während des Kampfes um die Podiumsplätze früher oder später für Ermüdung sorgt und dazu führt, dass sich Fahrfehler einschleichen.

Um diesen Punkt möglichst lange hinauszuzögern, war Sportpsychologe und Mentalcoach Gernot Emberger vor Ort und gab den Nachwuchstalenten wertvolle Tipps. „Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und es standen Entspannungs- und Atemübungen auf dem Programm“, berichtet der Förderkandidat Dennis Marschall im Interview. „Auf die Entspannung folgte die Anspannung: Wir haben alle versucht, uns ganz und gar auf nur eine Sache zu konzentrieren und mussten uns einzelne Gegenstände minutenlang anschauen“, erzählt der 22-jährige Fahrer des ADAC GT Masters.

Um zu überprüfen, ob die Konzentrationsübungen wirksam waren, mussten die Gruppen anschließend gegeneinander Zeitfahrten im Rennsimulator absolvieren. Die aufwendige Maschine schafft authentisches Rennfeeling auch abseits der Strecke. Die virtuellen Duelle wurden auf dem Hockenheimring mit Prototypen der LMP2-Klasse ausgetragen. Das war die fairste Methode, weil kein Kandidat schon mal mit einem realen Wagen dieses Typs gefahren ist. Am Ende konnte sich die Gruppe mit Luca Engstler, Jannes Fittje, Mike Ortmann und Lirim Zendeli durchsetzen. Sie bekam dafür, genau wie die Zweitplatzierten, einen Gutschein für ein zweistündiges Simulatortraining.

„Jetzt können unsere Kandidaten bei Bedarf noch ein paar virtuelle Trainingseinheiten absolvieren“, erklärt Alexander Safavi, Projektleiter der Deutsche Post Speed Academy. Dass die jungen PS-Talente zum Workshop nach Burgbrohl eingeladen wurden, ist natürlich kein Zufall: „Wir versuchen, den Kandidaten stets die Grundlagen näherzubringen, die sie für ihre Karriere im Rennsport am nötigsten brauchen. Konzentration ist für erfolgreiche Fahrer ein Muss und genauso wichtig wie die körperliche Fitness, die wir im vergangenen Workshop thematisiert haben“, erklärt Alexander Safavi die Auswahl der Seminar-Themen.

Die Deutsche Post Speed Academy ist das erfolgreichste deutsche Nachwuchsförderungsprogramm im Motorsport und unterstützte unter anderem die ProfiRennfahrer Timo Glock, Nico Hülkenberg, Daniel Abt, Pascal Wehrlein, Marco Wittmann sowie den amtierenden DTMChampion René Rast in deren Karrieren.

 

Bereits seit 2004 werden junge, talentierte Rennfahrer auf dem Weg in den ProfiMotorsport begleitet. Zehn prominente und fachkundige Jurymitglieder, wie beispielsweise Timo Glock, Jens Marquardt, Norbert Haug und Kai Ebel, bewerten die Leistung der Förderkandidaten.

 

Alle Informationen über Aktivitäten und Wertungsstand des Förderprogramms bieten tagesaktuell die Seite facebook.com/Speed.Academy.de

und die Website www.speed-academy.de.

Darüber hinaus finden Rennsport-Interessierte hier zahlreiche Gewinnaktionen und viele Rennsport-News.

 

Zusätzlich gibt die News-Zeitung „Sport News“ mehrmals im Jahr Einblicke in die Arbeit der Rennsport-Akademie, verbunden mit Informationen, Impressionen und Storys aus der Erlebniswelt Motorsport, Autofahren und Lifestyle.

Deutsche Post AG

 

Seite 1 von 3
1 2 3