Das Amt für Schule, Soziales und Sport informiert:IM AIRPORT KANN AB HEUTE GEPRITSCHT WERDENIm Außengelände des kommunalen Jugendclubs „Airport“, Reichenbacher Straße 125, steht Jugendlichen ab sofort ein neuer Beachvolleyplatz zur Verfügung.Die Sportanlage wurde heute im Rahmen eines offiziellen Medientermins seiner Bestimmung übergeben.Bei der Umsetzung der Baumaßnahme packten viele Jugendliche selbst mit an, vor allem als der Sand angeliefert wurde. „Nach Abschluss des Sportevents ZWICKAU BEACH 2018 auf dem Hauptmarkt bekamen wir Ende Juli im Auftrag des Eckersbacher Volleyballverein 1971 e. V. (EVB) insgesamt 120 Tonnen des feinsten Beachsandes vom Hauptmarkt angeliefert.“ berichtet Tina Tinzmann, Leiterin des JC „Airport“. „Bei Temperaturen von fast 40 Grad nahmen die Jugendlichen selbst Schaufel, Eimer und Schubkarre in die Hand und brachten den Sand zwei heiße Tage lang eigenhändig aufs Spielfeld. Später halfen uns dann aber dankenswerter Weise Mitarbeiter der BfZ und der Fuhrpark des Sportamtes.“Unterstützung gab es auch vom benachbarten Autohaus. Der Jugendclub „Airport“ hatte wegen Geschäftserweiterung vor einiger Zeit seine alte, unbefestigte Volleyballfläche an das Autohaus abgeben müssen. Dafür erhielt der Club jetzt Unterstützung beim Bau der neuen schicken Anlage.Wer die Woche sportlich ausklingen lassen wollte, konnte sich nach dem offiziellen Teil mit Schlüsselübergabe am spontanen Beachen und Pritschen in der neuen Anlage beteiligen. Für den musikalisch-unterhaltsamen Rahmen sorgten die DJs Lösch & MSD. Besonderen Ohrenschmaus boten die Special-Gusts – und aktuellen Zwickauer Superstars – Dyaa Kassouma und Rebecca Klukas. Mit ihrem deutsch-arabischen Song „Es gibt Hoffnung“ punkteten sie bereits sieggekrönt im Stadtfest-Wettbewerb „Zwickaus Superstar“ und rappten sich auch heute wieder in die Herzen der Jugendlichen und Gäste. Bei deftigem Kesselgulasch, Selbstgebackenem und erfrischenden Durstlöschern gab es rund um den Volleyballplatz dann noch reichlich Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und weitere Pläne zu schmieden. „Neben der Anlage ist noch eine Freifläche. Dort könnten später mal noch Bänke oder Sitzgruppen aus Europaletten für Zuschauer stehen.“ so Tinzmann.Der kommunale Jugendclub bietet vor allem jungen Sport- und Musikfreaks allerlei Aktionsraum, aber auch Künstlerisch-Kreative kommen hier ganz auf ihre Kosten. Es wird regelmäßig Tischtennis und Fußball gespielt, Gitarrenunterricht gegeben, gesund gekocht und auch gemeinsame Ferienausfahrten und Tagestouren organisiert.Der „Airport“ ist eine Freizeiteinrichtung für überwiegend 14- bis 27-Jährige. Er zählt in den Sommermonaten täglich rund 25 Besucher, den Rest des Jahres teilweise mehr. Viele Club-Besucher spielen gern Volleyball, etliche von ihnen auch in Vereinen.Öffnungszeiten JC „Airport“:Montag bis Donnerstag: 14-20 Uhr, Freitag: 14-22 Uhrin den Ferien: Montag bis Freitag: 14-21 UhrKontakt:Tina Tinzmann, Leiterin JC „Airport“, Telefon 0375 295837Fotos:Stadt Zwickau, zu Ihrer Verwendung, liegen bei Bedarf auch höher aufgelöst vorQuelle: Presse- und OberbürgermeisterbüroStadtverwaltung Zwickau  

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!