Plauen – (rl) Sonntagfrüh, kurz nach 3 Uhr, bog ein 29-Jähriger mit einem Nissan von der Dobenaustraße nach links in die Karlstraße ab. Dabei kam er mit dem Auto zu weit nach rechts, stieß gegen ein Brückengeländer und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Durch den Aufprall verletzte sich die 33-jährige Beifahrerin leicht. Es entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der Autofahrer nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,14 Promille, womit er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!