Zwickau/Auerbach – (ow) Der Haftrichter am Amtsgericht Zwickau hat am Samstagmittag gegen den 15-Jährigen, der am Freitagabend wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung im Zusammenhang mit der Situation am Auerbacher Gymnasium festgenommen worden war, die Unterbringung in einer Jugendeinrichtung angeordnet. Dies erfolgte auf Grundlage des anzuwendenden Jugendstrafrechts, was Erziehung und Resozialisierung und nicht Strafhaft zur Hauptzielrichtung hat. Die Ermittlungsarbeit der Sonderkommission zur gerichtsverwertbaren Aufarbeitung der Ermittlungsergebnisse dauert an.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!