Einbrüche und Diebstähle in der Region Zwickau

Einbrüche und Diebstähle in der Region Zwickau

Kellereinbruch – E-Bike gestohlen

Zwickau, OT Niederplanitz – (cs) In der Zeit vom 6. Juli 2018 bis Sonntagnachmittag drangen Unbekannte gewaltsam in den Keller eines Hauses an der Ernst-Grube-Straße ein. Die Täter entwendeten aus einem Kellerabteil ein E-Bike im Wert von rund 3.600 Euro.Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Werkzeuge gestohlen

Zwickau – (cs) In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen drangen Unbekannte in ein Haus an der Bahnhofstraße ein. Aus einer im Umbau befindlichen Wohnung entwendeten die Täter diverse Werkzeuge und Maschinen im Gesamtwert von rund 1.250 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 100 Euro geschätzt.Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Einbruch in Mehrfamilienhaus – Täter gestellt

Hohenstein-Ernstthal – (cs) Am Sonntagmorgen drangen drei Deutsche (m/30, m/27 und m/25) gewaltsam in ein unbewohntes Mehrfamilienhaus an der Goethestraße ein. Die Täter durchsuchten mehrere Räume und entwendeten eine Kettensäge im Wert von rund 300 Euro. Polizeibeamte des Reviers in Glauchau konnten am Tatort den 27-Jährigen und den 30-Jährigen feststellen. Ermittlungen führten später zu dem 25-Jährigen. Die beiden vor Ort angetroffenen Personen verhielten sich gegenüber den Beamten sehr aggressiv und unkooperativ. Sie wurden handgreiflich gegenüber den Polizeibeamten und beleidigten diese. Zwei Beamte wurden leicht verletzt, benötigten aber keine ärztliche Betreuung. Bei dem 30-Jährigen wurden zudem noch verschreibungspflichtige Medikamente und Reste einer Substanz gefunden, die auf die Droge Chrystal hindeuteten. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet.

Kupferkabel entwendet

Waldenburg – (cs) In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Baustelle an der Siedlung Naundorf. Die Täter entwendeten eine Kabelrolle im Wert von rund 300 Euro.Hinweise auf die Täter oder auf den Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Sachbeschädigung an Schule

Limbach-Oberfrohna – (cs) In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen beschädigten Unbekannte die Tür eines Nebeneingangs der Geschwister-Scholl-Schule Am Hohen Hain. Die Täter zerstörten eine Scheibe der Tür. Nach ersten Erkenntnissen drang niemand in das Schulgebäude ein. Der entstanden Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Körperverletzung in Plauen

Körperverletzung in Plauen

Plauen – (cs) Am Sonntagabend kam es in einer Straßenbahn zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen (33 und 36 Jahre alt). Dabei soll es zu Beleidigungen gekommen sein. In der Folge sprühte der 33-Jährige dem 36-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht. Um eine Eskalation zu vermeiden, verließ der Geschädigte die Straßenbahn. Er wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Auf Flucht nach Pkw-Diebstahl verunglückt

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Auf Flucht nach Pkw-Diebstahl verunglückt

Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Landespolizei (GFG) verfolgten in der Nacht zum Montag einen Pkw BMW, der die A 4 in Richtung Dresden befuhr. Das Auto sollte an der Anschlussstelle Frankenberg kontrolliert werden, was dem Fahrer mittels Zeichen zu verstehen gegeben wurde. Dieser setzte seine Fahrt jedoch in Richtung Dresden fort und die Beamten fuhren hinterher. Kurz vor der Anschlussstelle Hainichen überholte der BMW ein im rechten Fahrstreifen fahrendes Fahrzeug rechts auf dem Seitenstreifen. Offenbar wollte der BMW-Fahrer die Autobahn an der Anschlussstelle Hainichen verlassen, wobei der BMW in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und mit zwei Leitpfosten sowie dem Mast eines Verkehrszeichens kollidierte. Danach fuhr der BMW frontal gegen einen Erdwall, überschlug sich und blieb in Höhe der Zufahrt zu einem Regenrückhaltebecken auf dem Dach liegen. Der BMW-Fahrer (26) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 27.000 Euro. Andere Fahrzeuge waren nicht an dem Unfall beteiligt. Der BMW fing im Motorraum Feuer, was die hinzugerufene Feuerwehr löschte. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der BMW in Hessen gestohlen war und die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten. Der Besitzer des BMW hatte die Diebstahlsanzeige fast zeitgleich mit der Feststellung bei der Unfallaufnahme erstattet.Der 26-jährige Fahrer stand zum Unfallzeitpunkt unter Drogeneinfluss. Ein durchgeführter Drogentest reagierte auf Amphetamine positiv. Dem 26-Jährigen wurdedie vorläufige Festnahme ausgesprochen. Er befindet sich noch in medizinischer Behandlung in einem Krankenhaus. Den BMW stellten die Beamten sicher. Dieweiteren Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ der Polizeidirektion Chemnitz. (Kg)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

„Rocky“ gibt auf Schloss Dyck ordentlich Gummi

„Rocky“ gibt auf Schloss Dyck ordentlich Gummi

  • Audi-Pilot Rockenfeller begeistert von der Kulisse
  • 40.000 Zuschauer bei den „Classic Days Schloss Dyck“

Die automobile Gartenparty ist gelungen. Rund 40.000 Gäste feierten am vergangenen Wochenende die 13. Auflage der „Classic Days Schloss Dyck“. Vom chromblitzenden Oldtimer bis zum pulsbeschleunigenden Rennboliden war alles vertreten. Zu den lautstarken Höhepunkten des Klassiker- und Motorfestivals bei Jüchen zählten die Demorunden von Mike Rockenfeller.

Eine Woche vor seinem Renneinsatz beim DTM-Comeback in Brands Hatch pilotierte der DTM-Champion des Jahres 2013 am Samstag und Sonntag einen Audi RS 5 DTM über den 2,8 Kilometer langen Rundkurs durch die Parkanlage. „Ich war das erste Mal hier und sicherlich nicht das letzte Mal“, sagte Rockenfeller. „Die Classic Days mit dem Schloss Dyck als eindrucksvoller Kulisse sind eine wirklich coole Veranstaltung. Ich habe bei meinen Donuts extra viel Gummi liegen lassen und im Anschluss reichlich Autogramme geschrieben.“

Auch die alte DTM präsentierte sich bei den Classic Days von ihrer besten Seite. Die Tourenwagen Classics waren bei den sogenannten Racing Legends mit acht legendären DTM-Fahrzeugen vertreten. Zu bestaunen waren Ford Sierra XR4Ti, Alfa Romeo 155 TI, Zakspeed BMW M3 E30, Audi V8 quattro und Mercedes 190E 2.5-16 Evo.

Am kommenden Wochenende starten Rockenfeller und seine 17 DTM-Kollegen von Audi, BMW und Mercedes-AMG in Brands Hatch (GB) in die zweite Saisonhälfte. Auf dem Grand-Prix-Kurs nahe London stehen am 11. und 12. August 2018 die DTM-Saisonrennen elf und zwölf auf dem Programm.

Quelle: DTM

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Sachbeschädigung am Bahnhof Niederwiesa- Täter gestellt

Sachbeschädigung am Bahnhof Niederwiesa- Täter gestellt

Sachbeschädigung am Bahnhof Niederwiesa- Täter gestelltNiederwiesa (ots) – Am 04.08.2018 gegen 22:15 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Chemnitz, auf Grund eines Bürgerhinweises,informiert, dass am Bahnhof Niederwiesa zwei Personen mit Migrationshintergrund eine Scheibe des Fahrgastunterstandes eingeschlagen hätten. Bei Ankunft der eingesetzten Streife, konnten die Beamten einen 13-jährigen Afghanen in Empfang nehmen. Zeugen hatten den Jungen bis zum Eintreffen der Bundespolizisten festgehalten. Der zweite Tatverdächtige, ein 17-jähriger aus Slowenien konnte, nach der Aussage des afghanischen Jungen, an dessen Wohnadresse angetroffen werden. Der 17-jährige gab dann auch zu, die Scheibe eingeschlagen zu haben. Die Bundespolizei bedankt sich bei der Zeugin (39 J.) und dem Zeugen (52 J.), welche den vermutlich tatbeteiligten Jungen, bis zum Eintreffen der Bundespolizisten festhielten, für ihre gezeigte Zivilcourage und ihr umsichtiges Handeln.Quelle: Bundespolizei ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”