Trunkenheit im Verkehr in Zwickau OT Oberplanitz

Trunkenheit im Verkehr in Zwickau OT Oberplanitz

Zwickau OT Oberplanitz – (wh) In der Nacht zum Samstag wurde auf der Rottmannsdorfer Straße ein PKW Chevrolet einer Kontrolle unterzogen. Beim 39jährigen Fahrer wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und der Alkoholtest ergab 1,18 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme und der Führerschein gelangte in amtliche Verwahrung.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Trunkenheit im Verkehr in Zwickau OT Oberplanitz 1
Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person in Triebel/Vogtl.; OT Wiedersber

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person in Triebel/Vogtl.; OT Wiedersber

Triebel/Vogtl.; OT Wiedersberg – (wh) In der Nacht zum Samstag ereignete sich auf der S 319 ein Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger war mit dem PKW VW Golf in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und prallte gegen einen Baum. Er war zunächst im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Schwerverletzt wurde er in eine Klinik nach Plauen gebracht. Der Sachschaden beträgt insgesamt 20.500 Euro. Die Fahrbahn war zur Unfallaufnahme, zur Bergung und Säuberung für vier Stunden gesperrt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person in Triebel/Vogtl.; OT Wiedersber 3
BAB 72  Hoch gestapelt

BAB 72 Hoch gestapelt

Großzöbern – (hs) Den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion wurde am Freitagabend ein seltenes Bild geboten. Auf dem Parkplatz Großzöbern an der A72 kontrollierten sie einen Mercedes mit Hänger. Der Fahrer (59) hatte Europaletten auf eine Höhe von 4,50 Meter gestapelt und nur dürftig mit Spanngurten gesichert. Um seine Fahrt fortsetzen zu können, musste er seine Fracht abladen und zurück lassen.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

BAB 72 Hoch gestapelt 5

Reden ist Silber, es einfach durchzuziehen Gold – oder eben typisch ABT Sportsline! Das Unternehmen aus dem Allgäu bringt die in Genf viel bestaunte Felgen-KonzeptstudieABT Aerorad in Racing Gold als exklusive Kleinserie, die ausschließlich in 21 Zoll angeboten wird. Nachdem das limitierte Sondermodell ABT RS4-R mittlerweile ausverkauft ist und auch das entsprechende Coupé ABT RS5-R „zur Neige geht“, haben die Allgäuer für Fahrer eines Audi RS 4 oder RS 5 somit bereits das nächste Highlight im Programm. Denn für diese beiden Fahrzeuge wurde das markante ABT Aerorad konzipiert. Für einen Gesamtpreis von11.690 Euro für den Komplettsatz erhalten Autogourmets einen einmaligen Eyecatcher, der in limitierter Auflage ausschließlich über die ABT Zentrale in Kempten verkauft wird.

Der exklusive Farbton „Racing Gold matt“ ist nur das i-Tüpfelchen bei diesem extravaganten Design. Den Hauptunterschied zum Leichtmetallrad ABT SPORT GR, auf dem die Felge basiert, stellen die markanten Aeroringe aus Sichtcarbon dar. Genauso exklusiv wie dieses besondere Merkmal ist die Geschichte des neuen Leichtmetallrades.

Ursprünglich war es nur eine Konzeptstudie, die durch das Spezial-Projekt ABT RS6+ „Phoenix“ von Jon Olsson zusätzlichen Rückenwind erhielt. Der Extremsportler und ehemalige Skirennfahrer ist über die Formel E ebenfalls auf den Geschmack gekommen. Dort hatte er zuvor den Rennfahrer Daniel Abt kennengelernt. Der Sohn von Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt berichtet: „Er war geradezu fixiert auf die Räder, die wir dort auf den Autos haben.“ Da traf es sich gut, dass das Team von ABT Sportsline auf Basis einer Idee von Hans-Jürgen Abt bereits seit längerem an der Umsetzung eines Aerorades für den Tuningbereich gearbeitet hatte.

Unter Olssons Mitwirkung entstanden daher zunächst die Aeroräder für seinen ABT RS6+ „Phoenix“. Es handelte sich dabei um handgefertigte Prototypen, die sich im Finish allerdings deutlich von der späteren Kleinserienvariante unterschieden und auf der Leichtmetallfelge FR basierten. Auch die Aeroringe selbst bestanden damals noch aus Aluminium. Die erstmals auf dem Auto Salon Genf 2018 präsentierten Felgen hingegen nahmen den finalen Look bereits vorweg. „Aufgrund der äußerst positiven Resonanz anlässlich der Messe haben wir uns entschlossen, eine nahezu identische Kleinserie der Felgen-Konzeptstudie für Audi RS 4 und RS 5 aufzulegen“, schwärmt CEO Hans-Jürgen Abt.

Quelle: Abt Sportsline

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

7
Leisnig/OT Wiesenthal/OT Beiersdorf – Diebe brachen in Feuerwehren ein/Zeugen gesucht

Leisnig/OT Wiesenthal/OT Beiersdorf – Diebe brachen in Feuerwehren ein/Zeugen gesucht

Revierbereich Döbeln Leisnig/OT Wiesenthal/OT Beiersdorf – Diebe brachen in Feuerwehren ein/Zeugen gesucht(3015) Im Zeitraum vom Dienstag (24. Juli 2018), gegen 16 Uhr, bis Donnerstag (26. Juli 2018), gegen 17 Uhr, hebelten Unbekannte ein Fenster zu den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Beiersdorf auf und gelangten so ins Innere. Dort entwendeten die Täter unter anderem eine Kettensäge und einen Kompressor im Wert von ca. 1 500 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 100 Euro geschätzt. Auch in die Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Wiesenthal sind zwischen Mittwoch (25. Juli 2018), gegen 17 Uhr, und Donnerstag (26. Juli 2018), gegen 7.50 Uhr, unbekannte Täter eingebrochen. Hier wurde ebenfalls ein Fenster aufgehebelt, um ins Innere zu gelangen. Entwendet wurden ein Überdruckbelüfter sowie Werkzeuge im Wert von 5 000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5 000 Euro. Wer kann sachdienliche Hinweise und/oder Angaben zur Identität der Täter geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431 659-0 entgegen.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Leisnig/OT Wiesenthal/OT Beiersdorf – Diebe brachen in Feuerwehren ein/Zeugen gesucht 9